Infos für Gäste mit Behinderung oder Einschränkung

Das Disneyland Paris soll von jedem Besucher in gleicher Weise erlebet und genossen werden können. Das gilt auch für Menschen mit Behinderungen oder zeitweiligen Einschränkungen.
Das Resort ist auf besondere Bedürfnisse bestens eingestellt. Und tut alles, damit der Besuch der Parks für Gäste mit Behinderung unvergesslich wird. Anbei findet ihr einige nützliche Informationen, die euch dabei helfen können, den Aufenthalt im Disneyland Paris optimal zu planen.
 
Die Mitarbeiter von Disney sind auch im Vorfeld gerne behilflich, Details eines Aufenthalts zu klären oder auch etwas zu organisieren. Wenn ihr Fragen habt oder Unklarheiten bestehen, könnt ihr euch jederzeit an einen der Cast Member wenden. Umfangreiche Informationen findet ihr in der offiziellen Informationsbroschüre für behinderte Gäste.

Die Buchung

Alle Disneyhotels sowie die Partnerhotels bieten barrierefreie Zimmer an. Die besonders auf Rollstuhlfahrer ausgelegt sind. Benötigt ihr ein barrierefreies Zimmer, wendet euch zur Buchung an die Hotline 069-13804107. Oder per Kontaktformular “Spezielle Bedürfnisse” auf der Homepage des Disneyland Paris. Habt ihr und eine Begleitperson Anspruch auf ermäßigten Eintritt, dann gebt das bei eurer Buchung mit an. An der Hotline wird dann euer Sonderpreis für euch ermittelt.

Hotel

Bei der Ankunft in eurem Hotel solltet ihr beim Check-in sicherheitshalber auf die Behinderung hinweisen. So ist das Personal informiert und kann euch gezielt weiterhelfen. Damit ihr einen unbeschwerten Aufenthalt erleben könnt.
 

Tickets

Bei den Tickets wird gegen Vorlage des Schwerbehindertenausweises ein Preisnachnachlass von 25 % gewährt. Habt ihr einen Schwerbehindertenausweis, legt diesen an der Kasse vor. Eure Begleitperson erhält dann ebenfalls einen Preisnachlass von 25 % auf das Ticket. Ihr erhaltet die Tickets an Schalter 2 am Disneyland Park, am Schalter 1 am Walt Disney Studios Park oder beim Conciergie eures Disney Hotels. Ein einfaches, ärztliches Attest wird nicht akzeptiert. Wenn ihr die Tickets direkt vor Ort kauft, braucht ihr die Tickets für den Besuch der Disney Parks nicht im Voraus zu registrieren.
 

Jahreskarten

Wenn ihr eine Jahreskarte kaufen möchtet, bekommt ihr mit einem offiziellen, von Disneyland Paris anerkannten Schwerbehindertenausweis, eine Ermäßigung von 25 % auf die Jahreskarte. Ebenso bekommt eine Begleitperson von euch auch 25 % Ermäßigung auf die Jahreskarte. Wenn ihr diesen Rabatt erhalten wollt, müßt ihr die Jahreskarte allerdings vor Ort kaufen. Da der Schwerbehindertenausweis vorgelegt werden muß.

Disabled Priority Card bzw. Easy Access Card

In der City Hall oder beim Studio Services wird euch gegen Vorlage eines Behindertenausweises eine spezielle Karte ausgestellt. Diese erleichtert euch den Zugang zu den Attraktionen. Bei einem entsprechenden Schwerbehindertenausweis ist keine Beglaubigung notwendig, da es sich um ein amtliches Dokument handelt. Der Cast Member erkundigt sich dann nach der Art der Beeinträchtigung und füllt die Priority Card entsprechend aus. Von der Art der Beeinträchtigung hängt es ab, welche Attraktionen unter Umständen nicht besucht werden können. Ebenso wird auf der Priority Card vermerkt, mit wie vielen Personen der Zugang gestattet wird. Und mit wie vielen Personen ihr Zugang zu den Shows sowie zu den Paradeplätzen bekommt. In der Regel wird der Zugang zu den Attraktionen für mehrere Personen ermöglicht. Zu den Shows sowie den Paradenplätzen jedoch nur für eine Begleitperson. Ihr erhaltet auch einen Leitfaden für Gäste mit Behinderung. Dieser gibt euch Auskunft über die Zugangsmöglichkeiten der einzelnen Attraktionen. Ob beispielsweise Stufen zu überwinden sind, oder ob die Attraktion mit dem Rollstuhl befahrbar ist.

Rollstuhlverleih

Ihr habt in beiden Disney Parks die Möglichkeit einen Rollstuhl auszuleihen. Und zwar findet ihr am jeweiligen Parkeingang den Stroller and Wheelchair Verleih. Alles Infos dazu findet ihr HIER. Für Inhaber einiger Jahreskarten entfällt die Leihgebühr, die Kaution muß trotzdem hinterlegt werden. Ihr müßt hierfür einfach jeden Tag, an dem ihr den Rollstuhl benötigt, eure Jahreskarte beim Verleih einlesen lassen.

WC`s

In der WC-Anlage der beiden Parks gibt es barrierefreie Kabinen. Solltet ihr einen höheren Pflegebedarf benötigten, wendet euch an einen der Cast Member.

Audiobeschreibung im Disneyland Paris

Nach der erfolgreichen Einführung der französischen Gebärdensprache in ausgewählten Resort-Unterhaltungsprogrammen erforscht Disneyland Paris weiterhin Möglichkeiten für Sehbehinderte und Blinde. Um noch mehr Erlebnisse in den Parks zu genießen.
 
Audiobeschreibung als nächster Schritt der Barrierefreiheit!
 
Das Disneyland Paris bietet jetzt sehbehinderten und blinden Gästen bessere Möglichkeiten für ein bereicherndes Erlebnis. Dank der gemeinsamen Arbeit der Teams für Barrierefreiheit, Unterhaltung und Walt Disney Imagineering, können Gäste jetzt Audiodeskriptionen an vielen Orten im Resort genießen. Dazu gehört der Zugang zu Audiodeskriptionsinhalten an den Eingängen der Attraktionen und im Innern. Sowie in vielen Restaurants. Um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.
 
Im Animagique Theatre bei Mickey and the Magician, sowie auf dem brandneuen Marvel Avengers Campus. Hier wurden die Restaurants, Attraktionen und  das Hero Training Center schon damit ausgestattet.
 
Wie funktioniert es?
 
Disneyland Paris verwendet die mobile AudioSpot-Anwendung und Installationen im Park. Um sehbehinderten und blinden Gästen audioskriptive Informationen über ihre Umgebung bereitzustellen. Das Gerät bietet derzeit französische und englische Audioaufnahmen an, die in den Studios von Disneyland Paris gemacht wurden. Und es kann Informationen über die Umgebung per Audio teilen, die automatisch in 11 andere Sprachen übersetzt werden können. Spanisch, Italienisch, Deutsch, Chinesisch, Japanisch, Niederländisch, Portugiesisch, Russisch, Katalanisch, Arabisch und Dänisch. Basierend auf der Standartsprache im Smartphone des Gastes.

Medikamente und Erste Hilfe

Ihr findet in beiden Disney Parks und auch im Disney Village einen Erste Hilfe Center. Hier ist geschultes Personal und kann bei Notfällen Hilfe leisten. Solltet ihr bestimmte Medikamente benötigen, die z.B. kühl gelagert werden müssen, dann könnt ihr diese hier abgeben und aufbewahren lassen. Am besten beschriftet ihr diese, so dass sie stets gut identifizierbar sind. Benötigt ihr zusätzliche Medikamente, könnt ihr diese gegen eine Gebühr über den Medikamentenservice liefern lassen. Im Val ´d Europe befindet sich auch eine Apotheke, in die ihr notfallls fahren könnt. Weitere Hilfsmittel wie z.B. einen elektrischen Badewannensitz solltet ihr bei Buchung für das entsprechende Hotel mit angeben.

Hilfestellung

Für benötigte Hilfestellung solltet ihr eine Begleitperson dabei haben. Denn die Cast Member dürfen aus versicherungstechnischen Gründen nicht beim Ein- und Ausstieg behilflich sein. Sie helfen euch im Rahmen ihrer Möglichkeiten und sichern Rollstühle bei Fahrten gewissenhaft ab. Darüber hinaus, dürfen sie aber nicht helfen.

Spezielle Zugänge zu den Attraktionen, Shows und Paraden

Jede Attraktion verfügt über einen speziellen Zugang für Gäste mit Behinderung oder Einschränkungen. Diese sind sehr gut ausgeschildert. Oft sind es die Ausgänge oder der Zugang liegt bei den Fastpasseingängen. Haltet einfach nach dem Rollstuhl-Symbol Ausschau. Bei manchen Fahrten müsst ihr ähnlich wie beim Fast Pass System einen Termin ausmachen. Dies hat sicherheitstechnische Gründe. Da in manchen Fahrgeschäften meist nur eine Person mit Behinderung zugelassen ist und die Rettungsleitstelle informiert werden muss, damit sich diese im Notfall auf die Evakuierung einstellen und vorbereiten kann. Mit der Disabled Priority Card erhalten Gäste mit Behinderung für Shows und Paraden Zugang zu speziellen Bereichen. Diese sind:
 

Am Town Square gegenüber der City Hall

Am Central Plaza in der Mitte gegenüber der Royal Castle Stage

Im Fantasyland direkt am Tor aus dem die Parade kommt

 
Diese Zonen werden euch auch im Parkplan eingezeichnet und erklärt, wenn ihr die Priority Card in der City Hall oder dem Studio Sercives abholt.
 

Shopping

Die Shops im Disneyland Paris sind generell barrierefrei gestaltet. Allerdings kann es schwierig werden durch die Massen zu kommen, wenn viel Betrieb herrscht. Es bietet sich an, das Shopping morgens zu erledigen, wenn die Shops noch relativ leer sind.

Restaurants

Auch die Restaurants sind barrierefrei zugänglich. Allerdings sind nicht alle Bereiche der Restaurants mit einem Rollstuhl erreichbar. Wie beispielsweise im Captain Jack´s Restaurant, die Tische am Wasser. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, vorab zu reservieren. Damit auch immer ein geräumiger Platz zur Verfügung steht. In allen Restaurants des Resorts sind Assistenz- und Blindenhunde erlaubt. Benötigt ihr bestimmte Nahrungsmittel oder müßt ihr eine Diät einhalten, dann gebt das bei der Reservierung mit an. Es gibt auch Lebensmittel- und Allergiebroschüren des Disneyland Paris.

Transfer

Zwischen den Hotels und den Parks fahren regelmäßig Shuttlebusse. Ein Zustieg mit Rollstuhl ist hier möglich. Zu den Stoßzeiten kann es allerdings schwierig werden, hier einen entsprechenden Platz zu bekommen. Es besteht die Möglichkeit, dass ein Cast Member einen speziellen Kleinbus anfordert, der für den Transport von Rollstühlen ausgelegt ist

Parken

Es gibt den blauen Parkschein für außergewöhnlich Gehbehinderte. Dieser ist bei der Zufahrt vorzuzeigen. Bei einem Grad der Behinderung von 80 oder mehr bekommt ihr einen besonderen Code. Mit diesem könnt ihr auf einem der Sonderparkplätze am Disneyland Hotel parken. Damit ihr nur kurze Wege zurücklegen müsst. Der Parkplatz ist jedoch, wie alle anderen Parkplätze auch, kostenpflichtig. Ihr habt keinen blauen Parkschein aber einen Schwerbehindertenausweis, dann könnt ihr auf einem Teil des Hauptparkplatzes ganz vorne parken. So ist der Weg zu den Parks und zum Disney Village kürzer.

Bild © Disney