Tag

Disneyland Paris

Browsing

Wenn Träume wahr werden – ein Erfahrungsbericht zu unserer Übernachtung im Disneyland Hotel

Zu ihrem 40. Geburtstag schenkte ich meiner Schwester Corinna eine Übernachtung im Disneyland Hotel, ein Hotel, das wir beide seit unserem ersten Besuch in Disneyland Paris 1994 einmal testen wollten. Da die Wiedereröffnung nach der umfangreichen, gut zweijährigen Renovierung anstand, nutzte ich gleich den ersten möglichen Buchungstag und rief bei der Hotline an (12.09.2023), um für die erste Nacht vom 25. auf den 26.1.2024 ein Zimmer zu buchen. Die Mitarbeiterin nannte mir den Preis für ein Standardzimmer (zu diesem Zeitpunkt lag dieser bei rund 750€ für eine Person, inkl. Eintritt für zwei Tage in beide Parks).
Für 350€ mehr war ein Deluxe Zimmer zu bekommen, das neben dem Eintritt für beide Parks, auch das Frühstück, Snacks und Getränke in der separaten Deluxe Lounge enthielt. So buchte ich für 1068€ das Deluxe Zimmer und war die restliche Woche bis zu Corinnas Geburtstag furchtbar aufgeregt, was sie wohl zu ihrem Geschenk sagen würde.

Erfahrungsbericht Disneyland Hotel - Unser Abenteuer beginnt

Als ich ihr das Geschenk überreichte, hat sich Corinna sehr gefreut und wir beide fieberten dem 25.1.24 entgegen. Also machten wir uns nachts zeitig auf den Weg nach Disneyland Paris, um auch ja keine Sekunde des Eröffnungstages zu verpassen. Leider erfuhren wir erst bei Ankunft (8.15 Uhr) an der Zufahrt zum Hotelparkplatz, dass dieser erst um 8.30 Uhr öffnet. Im Nachhinein erfuhren wir, dass andere Gäste zuvor diese Information per E-Mail erhalten hatten. Wir jedoch nicht, obwohl wir beim online Check-in als Zeitfenster für unsere Ankunft 7-8 Uhr angegeben hatten. Um 9 Uhr durften dann auch wir endlich den Parkplatz befahren und begaben uns zur Rezeption, da ich mich mit meiner Jahreskarte noch auf das Zimmer hinzu buchen musste.
Die Deluxe Zimmer haben ihre eigene Rezeption, trotzdem mussten wir auf den Check-In länger warten, so dass wir erst weit nach 9.30 Uhr auf unser Zimmer geleitet wurden. Wir waren etwas nervös, weil wir eigentlich um 09:30Uhr ein Royales Meet & Greet gebucht hatten. Die Castmember waren aber alle sehr nett und sagten, dass es keine Probleme geben sollte, wenn wir etwas später zum Treffen kommen. In der Lobby stand Mickey in seinem neuen Gewand für Fotos mit den Gästen bereit, auch die Royal Greeter (Storyteller) waren präsent, um die Gäste zu begrüßen. In der Lobby fühlte man sich sehr willkommen und man spürte den Royalen Zauber.

Endlich durften wir auf unser Zimmer

Im Zimmer 3154 angekommen (dieses liegt im ersten Stock in einem der Flügel) erklärte die Castmemberin die Besonderheiten des Zimmers: in den Dekorationen des Zimmers sind bei genauem Hinsehen viele verspielte Prinzessinnendetails versteckt, auch im Geschirr oder dem Badezimmerspiegel (wir hatten Sebastian von Arielle am Spiegel, was uns sehr freute). Zudem verfügen die Deluxe Zimmer über einen beleuchteten Betthimmel und Bilder aus einem Märchen (bei uns waren es Elsa und Olaf aus Frozen), deren Lichtkonzept mit einem speziellen Schalter über dem Nachttisch aktiviert werden kann. Die Farben des Himmels und der Bilder wechseln.
Weiter verfügt das Beleuchtungskonzept der Zimmer über einen Schalter für die helle Tagesbeleuchtung und die abgedunkeltere Nachtbeleuchtungsvariante. Jeder der beiden Modi ist mit dem entsprechenden Symbol auf einem Lichtschalter zu sehen (Sonne und Mond).
Der Teppich des Zimmers und auch der der Flure war sehr weich und flauschig, das Farbkonzept des Zimmers überzeugte uns! In einem Deluxe Zimmer findet Ihr im Wandschrank im Flur neben einem Bügelbrett mit Bügeleisen einen Wäschesack für zu reinigende Textilien, Schuhputzzeug, ein Nähset, den Safe einen Schuhlöffel und eigentlich auch Bademäntel, sowie Hausschuhe. In unserem Zimmer fehlten die Bademäntel und Hausschuhe, diese wurden nachträglich auf das Zimmer gebracht.

Das geräumige Badezimmer ist mit zwei großen Waschbecken und einer Badewanne ausgestattet, in der Ihr auch duschen könnt. Duschgel, Shampoo und Conditioner von Clairin sind vorhanden, ebenso flauschige kleine Handtücher fürs Gesicht, Handtücher in Normalgröße und Badetücher. Darüber hinaus gibt es eine ebenfalls flauschige Fußmatte. Zwischen den Waschbecken befindet sich ein kleines Kistchen, das Zahnputzset, Wattestäbchen, eine Duschhaube und Abschminkpads enthält. Oben auf dem Kästchen stand eine royal aussehende Flasche mit Bodylotion. An das Bad schließt ein separates WC an. Das Toilettenpapier war dicker als in anderen Disneyhotels in Disneyland Paris, eine Klobürste gab es auch. Zudem befand sich neben dem WC ein Alarmschalter, mit dessen Hilfe man das Housekeeping oder die Rezeption benachrichtigen kann.

Erfahrungsbericht Disneyland Hotel

Im Zimmer selbst standen bei uns zwei große Betten mit großen Decken und vielen Kissen. Die Betten waren – wie wir nach der friedlich durchschlummerten Nacht bemerkten – für uns das absolute Highlight des Zimmers! Noch nie hatten wir beide in einem solchen Bett geschlafen, wie auf Wolken! Die Kissen waren fluffig und mit sehr weicher Hülle überzogen, die Matratze war genau richtig, die Bettdecke ebenfalls weich und gemütlich! Am Fußende beider Betten befand sich ein Bänkchen, auf dem wir Kleidung ablegen konnten. Jedes Bett hatte seinen eigenen Nachttisch, zwischen den Betten gab es noch eine weitere Konsole, auf der das Hoteltelefon stand.
An der gegenüberliegenden Wand hing ein riesiger Spiegel, der sich als Fernseher entpuppte, auf dem wir königliche Disneygeschichten schauen konnten. Unter dem TV stand eine bequeme Sitzbank, neben der sich eine kleine Kommode mit Minibar (Kühlschrank) und Kaffeestorage und ein Schreibtisch mit Stuhl befanden.
Unser Raum verfügte zudem über eine Verbindungstür zum Nachbarzimmer, die aber selbstverständlich verschlossen war. Neben der Verbindungstür hing ein großer länglicher Spiegel. In der Schublade unter dem  Kaffeestorage waren Tee, Milch, Kaffeekapseln, Kakao, Zucker und Süßstoff und Kaffegeschirr, sowie Löffel zu finden. Wasserkocher und Kaffeemaschine standen bereit. Das Storage konnten wir nach vorne hin mit zwei Türchen öffnen und auch nach oben aufklappen.

Unser Zimmer besaß ein Fenster, welches wir leider nicht öffnen konnten (vielleicht wegen der Nähe zum Fußweg draußen). Die Sicht ging hinaus in Richtung Fantasia Gardens

Es gibt ja so viel zu erkunden

Den restlichen Tag erkundeten wir das Hotel. Es gibt so viele tolle, kleine Details, die es zu entdecken gibt. Die Deluxe Lounge ist sehr zu empfehlen, man hat ebenfalls einen schönen Blick auf Fantasia Gardens und die kostenlose Getränkeauswahl ist umfangreich. Neben Softdrinks gibt es warme Getränke und super leckere verschiedene Nektare kostenfrei und in unbegrenzter Menge. Neben den inkludierten Getränken konnte man auch alkoholische Getränke oder andere Kaffee- und Kakaokompositionen bestellen, ebenso Kleinigkeiten zum Essen. Die Snacks am Nachmittag waren sehr umfangreich mit herzhaften und süßen Kleinigkeiten und ebenfalls im Preis für das Deluxe Zimmer inbegriffen.

Wir besuchten den Kids Club, da hier auch das Royale Meet & Greet stattfindet. Hier können kleine und große Kinder Bilder ausmalen und sogar auch Motive personalisieren lassen. Es gibt Bücher zum Lesen und eine wunderschön gestaltete Wand mit Hidden Disney Sidekicks.

Am Kids Club vorbei geht es in den Pool- und Spa- Bereich. Dort wird man von netten Castmembern begrüßt und bekommt ein Leihhandtuch, sodass man nicht zwingend die Handtücher der Zimmer nutzen muss. In dem Pool Bereich lässt man Disney ein bisschen hinter sich. Man kommt sich eher vor, wie in einem Wellnesshotel. Der Umkleidebereich mit den Duschen ist großzügig und freundlich gestaltet. Hier gibt es sogar Dyson Föhne und auch eine extra Dusche für Menschen mit Beeinträchtigung. Alles ist sehr sauber und vor allem barrierefrei gehalten. Die Poolgröße ist ausreichend, es gibt einen Bereich für Kleinkinder und einen Whirlpool, hier hat das Wasser angenehme 35°C, da möchte man gar nicht mehr aussteigen! Der Poolbereich bietet verschiedene Liege- und Sitzmöglichkeiten, so dass man auch ein wenig verweilen kann. Ein Highlight ist natürlich die Rundumverglasung. Man hat einen fantastischen Blick nach draußen. Sowohl am Pool selbst als auch neben dem Whirlpool findet man einen Lift, der Menschen zu Wasser lassen kann, die es ohne Hilfe selbst nicht bewerkstelligen können.

Die Royal Collection Boutique

Ein Abstecher in die Boutique darf natürlich nicht fehlen, vor allem die exklusive Kollektion des Disneyland Hotels muss begutachtet werden. In dieser Boutique gibt es auch eine große Auswahl an Pandora Produkten. Was man wissen muss ist, dass es auf die exklusive DLH Kollektion keinen Jahreskartenrabatt gibt. In der Boutique befindet sich auch ein separater Raum für  das Royal Makeover, was übrigens nicht nur für Kinder ist. Auch Erwachsene können sich hier schminken lassen, es gibt nur leider keine Kostüme für die ganz großen Kinder.
Neben einer Reihe von Pandora Produkten, wie Ketten, Armbänder und Charms, findet Ihr in der Boutique auch die exklusive Dooney & Bourke Handtaschen des Disneyland Hotels. Weiter verfügt die Boutique über Spielzeug, Kuscheltiere, Kugelschreiber, Autogrammbücher und andere Dinge, die es auch in den Parks zu kaufen gibt.

Erfahrungsbericht Disneyland Hotel

Besonders fasziniert haben uns zwei Bücher: eins, in dem alle Schlösser der Prinzessinnen als Pop ups zu finden sind und eines, das alle Bilder der thematisierten Zimmer des Hotels als Poster beinhaltet. Beide sind wirklich sehr hübsch anzuschauen!

Unser Besuch in den beiden Restaurants des Hotels

Natürlich mussten noch die beiden Restaurants getestet werden. Am ersten Abend speisten wir im „La Table de Lumiere“, einem Menürestaurant. Es gibt eine Auswahl aus Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts. Sowie eine Auswahl sehr guter Weine, als Tipp: unbedingt vom hauseigenen Sommelier beraten lassen! In diesem Restaurant sind Disneyprinzessinnen mit ihren Prinzen anwesend. Wir hatten eine royale Begegnung mit Arielle und Eric, Cinderella und Prinz Charming, sowie Belle und Prinz Adam. Alle haben sich sehr viel Zeit genommen und sind mehrfach durch das Restaurant flaniert.
Besonders hervorzuheben sind in diesem Restaurant die Mitarbeiter, wir hatten einen sehr aufmerksamen Kellner und konnten dank ihm sogar den eigentlich für Kinder gedachten „Herr von Unruh“ Nachtisch probieren! Das Ambiente war an unserem Platz recht ruhig, weiter hinten im großen runden Saal mit der wunderschönen Statue von Die Schöne und das Biest, war es deutlich lauter.

Das Essen in diesem Restaurant war einmalig, wir waren zu siebt und jeder hat etwas anderes bestellt und alle waren vom Essen begeistert. Wirklich sehr lecker und qualitativ sehr hochwertig. Bisher war Walts vom Essen her unser Liebling, aber ich denke, das hat sich geändert. Vielleicht auch, weil wir als allererste offiziellen Gäste dieses Restaurants mit Applaus und Fernsehteam begrüßt wurden.

Am zweiten Abend waren wir im Royal Banquet zu Gast. Hier hatten wir als Charaktere Mickey und Minnie, Pluto und Goofy, alle natürlich in ihren besonderen neuen und königlichen Outfits. Wir waren in dem kleineren runden Raum in der Mitte mit Blick auf den Park untergebracht und konnten sogar Teile der Electrical Sky Parade sehen.
In diesem Restaurant gibt es Buffet. Ein Softdrink ist inklusive. Das Buffet ist sehr umfangreich, vor allem Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten kommen hier voll auf ihre Kosten! Auch hier sind die Mitarbeiter sehr nett und zuvorkommend. Man erkannte sogar ein paar Gesichter aus dem damaligen Inventions Restaurant wieder. Die Räumlichkeiten vom Royal Banquet sind sehr schön gestaltet mit vielen tollen Gemälden. Die Disneycharaktere haben sich auch hier viel Zeit genommen und kamen immer wieder am Tisch vorbei.

Erfahrungsbericht Disneyland Hotel
Belle & Prinz Adam im La Table de Lumiere
Minnie im Royal Banquet

Insgesamt hat uns die Atmosphäre im La Table de Lumiere besser gefallen, hier war es ruhiger und auch das Essen fanden wir besser. Grundsätzlich muss man aber sagen, dass beide Restaurants sehr hochwertig sind und man beide empfehlen kann.

Was wir nicht verstehen, was aber immer in jedem Restaurant in Disneyland Paris ein Problem zu sein scheint, ist getrennt zu bezahlen. Das war auch im DLH in beiden Restaurants ein größerer Akt, obwohl wir vorher darauf hingewiesen hatten.

Unser Fazit:

Insgesamt fällt unser Fazit für das Disneyland Hotel positiv aus, wir haben uns wohl und willkommen gefühlt. Das Hotel ist wunderschön gestaltet und bietet viel Komfort. Wir würden definitiv wieder kommen!

Trotzdem gibt es ein paar Kleinigkeiten, die uns aufgefallen sind und die wir in einem 5* Hotel zu diesen Preisen nicht erwartet hätten. Zum einen, dass wir doch am Anfang viel Wartezeit am Parkplatz und an der Rezeption hatten, zum anderen, dass auf dem Zimmer – und das war bei allen Zimmern auf unserm Gang der Fall – keine Bademäntel und Schuhe vorhanden waren. Diese wurden uns zwar zeitnah gebracht, aber von den Bademänteln haben wir die falsche Größe bekommen und mussten über den Tag insgesamt viermal nachfragen, ob wir denn bitte eine andere Größe bekommen könnten, was uns jedes Mal versprochen wurde. Abends um 23 Uhr hatten wir dann die passenden Bademäntel. Dazu kamen ein paar Mängel im Zimmer, wie ein Lichtschalter, der aus der Halterung herauskam, ein Griff der abgebrochen war, eine ordentliche Macke in einer Wand, sowie ein definitiv nicht neuer Toilettendeckel, der „blinde“ Flecken aufwies.

In unserer Kaffeemaschine waren benutzte Kaffeekapseln und das Abtropfsieb wurde nicht gereinigt. Außerdem waren den ganzen Tag über auf den Gängen Maler- und Bohrarbeiten und man hat recht viele Castmember mit Staubsaugern gesehen. Da kann man natürlich sagen: es war der Eröffnungstag, dass alles noch nicht so läuft, ist doch verständlich…das finden wir nicht. Nach zwei Jahren Renovierung und bei den Zimmerpreisen sollten auch solche Kleinigkeiten nicht mehr vorkommen.

Das Disneyland Hotel ist zu empfehlen, wenn man das nötige Kleingeld hat. Der größte Luxus ist, direkt am Disneyland Park zu sein und keine Lauferei zu haben. Derzeit ist es auch so, dass die rechten Eingänge des Disneyland Parks nur für DLH Gäste geöffnet sind. Mal schauen, ob das so bleibt. Der größte Dank geht an alle Castmember, die – wie immer – den Aufenthalt unvergesslich gemacht haben!

Bilder vom Zimmer und Selfies © SistersEars. Alle anderen Bilder © WeCanFly-DLRP

Lust bekommen das Disneyland Paris zu besuchen?
Hier
könnt ihr schon mal stöbern, bekommt mehr Informationen, und habt die Möglichkeit direkt bei Disneyland Paris einen Aufenthalt zu buchen.

Symphony of Colours in Disneyland Paris

Die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 30 jährigen Jubiläum von Disneyland Paris sind jetzt schon seit dem 30. September 2023 zu Ende. Dieses Fest, das etwa eineinhalb Jahre dauerte, war ein sensationeller Erfolg. Mit Dream and Shine Brighter wurde eine Parade geschaffen, die so erfolgreich war, dass die Tänzer und Akteure zu richtigen Social Media Stars wurden. Auch mit Disney D-Light, der allabendlichen Drohnen Pre- Show, hatte man Akzente gesetzt. Auch war die Main Plaza mit “Gardens of Wonder” wunderschön geschmückt.

Diese Feierlichkeiten wurden International gefeiert, und hatten durchweg gute Kritiken. Doch was jetzt. Wie kann man an eine so erfolgreiche Zeit anknüpfen? Die Antwort lautet “Syphony of Colours”. Eine neue Saison, die vorerst mit zwei Stufen beginnt. Am 8. Januar 2024 wird mit einer neuen Pre-Abendshow das neue Kapitel eingeläutet. Ab dem 10. Februar 2024 bekommt der Park dann eine neue Dekoration. Ausserdem wird es mit “A Million Splashes of Colour” eine neue tägliche Parade, bzw. Show geben.

Symphony of Colours - Ein neues Kapitel beginnt

Electrical Sky Parade
 
Die “Electrical Sky Parade” ist eine allabendliche Drohnenshow, und zwar eine Hommage an die “Main Street Electrical Parade”. Die zwischen 1992 und 2003 im Disneyland Park zu sehen war. Bei der “Electrical Sky Parade” werden bis zu 500 Drohnen die Wagen der “Main Street Electrical Parade” in den Himmel zaubern. So wird Captain Hooks Schiff um das Schloss fliegen, Elliott wird zu sehen sein und ebenso der Wagen von Mickey und seinen Freunden.

Dazu wird die elektro-syntho-magnetische Musik, die diese Parade begleitet hat, neu abgemischt. Um die Disney “Electrical Sky Parade” zu entwickeln, haben die Disneyland Paris Entertainment Teams mit Dronisos zusammengearbeitet. Dem offiziellen Technologielieferanten von Disneyland Paris und europäischen Marktführer für Drohnenshows. Die “Electrical Sky Parade” wird als Pre-Show vor Disney Dreams aufgeführt.

A Million Splashes of Colours
 
Nach der tollen und erfolgreichen “Dream…. And Shine Brighter” startet mit “A Million Splashes of Colour” am 10. Februar 2024 eine neue farbenfrohe, musikalische Show.
Hier will Disneyland Paris nochmal einen draufsetzen. Mit einer Vielzahl von Disney Animation und Pixar Charakteren. Eine Reise durch die Zeit der Disney Geschichten. Von zeitlosen Klassikern bis hin zu den neusten Hits. Jeder Wagen wird einzigartig sein. Mit riesigen Pinseln und übergroßen Farbtöpfen und Anspielungen auf die Disney Charaktere. Ebenso wird es hier wieder einen eigenen Song für die Parade geben. Ob der auch so gut bei dem Gästen ankommt, wie der Dream… And Shine Brighter Soundtrack? Wir lassen uns überraschen. Aber auch bekannte Töne aus dem Dschungelbuch, Encanto und Toy Story werden zu hören sein. 

Genauso farbenfroh werden auch die Kostüme und das Make-up der Tänzer sein. Insgesamt 30 Tänzer und Charaktere werden bei dieser Show dabei sein. Ob die neue Show an den Erfolg der alten anknüpfen kann? Wo sogar die Tänzer auf Social Media gehyped wurden? Wir sind sehr gespannt und lassen uns überraschen.
 
Symphony of Colours
Auch die Main Street, U.S.A. wird neu dekoriert.
 
Die Dekoration “Garden of Wonders” wird entfernt und an ihre Stelle kommt Neues. 
Hier werden ab dem 10. Februar 2024 neue Dekorationen zu sehen sein. In Form von vielen Blumen, viel Farbe und funkelndem Licht unter dem Motto “Wake up Winter”. Verantwortlich hierfür werden Tinkerbell und ihr Schwester Immergrün sein. 

Die neue Dekoration ist inspiriert vom Jugendstil und den Disney Geschichten. Über 50 Disney Animations- und Pixar-Charaktere werden dabei vorgestellt. Auch der Pavillon der Main Street U.S.A. sowie der Bahnhof werden ganz unter dem Motto “Symphony of Colours” in Szene gesetzt. Die Dekorationen wurden konzipiert vom Entertainment Szenografie Team. Und werden in Zusammenarbeit mit französischen Kunsthandwerkern modelliert und hergestellt. Wenn ihr den Disneyland Park betretet, werft einen Blick nach oben zum Bahnhof. Hier seht ihr dann Donald, Tiana, Elsa, Woody und natürlich Asha, vom neuen Disney Film “Wish”.

Symphony of Colours

Diese Seite wird im Laufe der Zeit immer wieder aktualisiert werden. Alle Neuigkeiten erfahrt ihr dann hier. Schaut also öfters hier vorbei.

Lust bekommen das Disneyland Paris zu besuchen?
Hier
könnt ihr schon mal stöbern, bekommt mehr Informationen, und habt die Möglichkeit direkt bei Disneyland Paris einen Aufenthalt zu buchen.

Die neue französische Brasserie Rosalie Im Disney Village

Sie bietet ein kulinarisches Erlebnis, inspiriert von der traditionellen französischen Küche. Dieses neue Konzept ist der erste Schritt der Umgestaltung des Disney Village. Nach fast einem Jahr Renovierungsarbeiten öffnet die Brasserie Rosalie am 8. Dezember ihre Pforten. Sie bietet mit ihren beiden Terrassen einen Panoramablick auf den Lake Disney. Mit 348 Sitzplätzen und einer Außentheke. Authentische französische Küche, inspiriert von traditionellen Brasserien.
Brasserie Rosalie

Brasserie Rosalie - Essen wie Gott in Frankreich

Die Brasserie Rosalie ist von 8:30 Uhr zum Frühstück bis zum späten Abend geöffnet. Hier findet ihr Klassiker wie Burgunderschnecken, gratinierte Zwiebelsuppe, Avocada-Krabben-Cocktails und eine große Auswahl an Austern Meeresfrüchten. Zu den Spezialitäten des Restaurants zählen der cremige Lobster Pot Pie, der geschmorte Rinderfondant, das Rosalie Sauerkraut, die Kalbsblanquette oder die Muscheln in Chablis und Isigny-Creme. Die Außentheke bietet außerdem Sandwiches, Salate, frische Säfte und französisches Gebäck zum Mitnehmen an.

Das zweistöckige Restaurant, das von der Bertrand Group in Zusammenarbeit mit Walt Disney Imagineering betrieben und geplant wird, bietet eine moderne Atmosphäre. Die Inneneinrichtung ist von traditionellen Brasserien mit einem Hauch Modernität inspiriert. Gemälde, große Spiele und handgefertigte Wandgemälde finden sich im Innern. Ein beeindruckender, motorisierter Kronleuchter, der vom Pariser Studio AC3 exklusiv für die Brasserie entworfen wurde. Er hat eine Höhe von mehreren Metern und bietet mit seinen mobilen Lichtern und Farbwechseln eine visuelle Animation. Das Äußere der Brasserie kombiniert Naturtöne mit einer Mischung aus Holz, Ziegel und Metall. Es bietet einen Einblick auf die neue visuelle Identität des Disney Village, dessen Fassaden 2024 neu gestaltet werden. Die Brasserie Rosalie ist nur der erste Schritt im Transformationsplan für Disney Village. Das sich weiterentwickeln wird, indem neue Einkaufs- und Restaurantangebote zukünftig geschaffen werden.

Alle Bilder © Disney

Lust bekommen das Disneyland Paris zu besuchen?
Hier
könnt ihr schon mal stöbern, bekommt mehr Informationen, und habt die Möglichkeit direkt bei Disneyland Paris einen Aufenthalt zu buchen.

Disney Enchanted Christmas – Märchenhafte Disney Weihnachtszeit
Vom 11. November 2023 bis 7. Januar 2024

Ab Anfang November wird der Zauber von Weihnachten die Luft in Disneyland Paris erfüllen. Da kommt sogar der größte Weihnachtsmuffel in Weihnachtsstimmung. Mit seinem majestätischen, 24 Meter hohen Weihnachtsbaum, den funkelnden Lichtern, der tollen Atmosphäre und den Schneeflocken, die auf die Main Street U.S.A. fallen.

Disney Enchanted Christmas
Die dazu glitzernde Beleuchtung weist den Weg zum Dornröschenschloss. Ein Bild wie aus einer Weihnachtskarte. Ihr könnte den Weihnachtsmann für ein gemeinsames Foto treffen. Die musikalische Show “Let´s Sing Christmas!” sorgt mit festlichen Liedern für Weihnachtsstimmung im Videopolis. Zudem wird es wieder exklusive Souvenirs, Snacks und allerhand weihnachtlichen Gaumenschmaus geben. Die Disney Figuren haben jede Menge Überraschungen vorbereitet. Haltet also Augen und Ohren weit auf.
 

Hier ein paar Fun-Facts zur Weihnachtsdekoration im Disneyland Paris:

  • 10 km Girlanden werden in den Disney Parks installiert
  • 11.604 Stücke Weihnachtsschmuck
  • 78 Weihnachtsbäume
  • Ein majestätischer 24 Meter hoher Weihnachtsbaum ( 24 Tonnen),

  • Dieser ist geschmückt mit mehr als 1.000 Ornamenten
  • Mehr als 37.000 Blumen, die in 4 Tagen von Gartenbauteams gepflanzt werden
  • 300 Kostüme, die für Mickeys Dazzling Weihnachts-Parade entworfen wurden

Disney Enchanted Christmas - Mickey´s Dazzling Christmas Parade

Die Mickey´s Dazzling Christmas Parade ist ein besonderes Highlight in der Weihnachtssaison im Disneyland Paris. Sie fährt über die Paradenstrecke über die Main Street U.S.A.. Vorbei am Dornröschenschloss bis zum Town Square. Sie feierte 2021 Premiere. Mit dabei sind natürlich Mickey, Minnie und all ihre Freunde in ihren festlichen Kostümen. Die Parade besteht insgesamt auf fünf verschiedenen Wagen. Und selbstverständlich gibt sich auch der Weihnachtsmann höchstpersönlich die Ehre und fährt bei der Parade mit. Die eindrucksvollen Wagen werden von zahlreichen Tänzern begleitetet, die sich zu weihnachtlicher Musik bewegen. Viele der Kostüme wurden extra für diese Parade entworfen und leuchten sogar. Jeder der fünf Wagen stellt typische Weihnachtsszenen dar.
 
Die Parade findet in der Regel zweimal täglich statt. Einmal am Nachmittag und einmal am Abend in der Dunkelheit. Was besonders beeindruckend ist, da hier die vielen funkelnden Lichter der Wagen und der Kostüme besonders toll zur Geltung kommen. Die genauen Zeiten erfahrt ihr über die Disneyland Paris App.

Im November 2022 wurde diese Parade von der International Association of Amusement Parks and Attractions (IAAPA) mit dem Brass Ring Award für die “Kreativste Weihnachts-/Ferienshow” ausgezeichnet.

Let´s sing Christmas!

Mickey, Minnie und Goofy im Santa-Kostüm laden euch auf der Bühne im Videopolis im Discoveryland dazu ein, weltbekannte Weihnachtslieder anzustimmen. Alle haben sich chic gemacht. Auch Donald und Daisy sind mit dabei. Zusammen mit vier SängerInnen bieten sie eine wundervolle, weihnachtliche Show. Die SängerInnen stimmen das erste Lied an. Nach einem kurzen Moment kommt Maestro Mickey dazu und dirigiert das Ganze. Nach und nach haben dann auch die verschiedenen Disney Charaktere ihren Auftritt auf der Bühne. Sie haben sich alle festlich in Schale geworfen und präsentieren ihr musikalisches Können. Singt mit ihnen die schönsten Weihnachtslieder und stimmt euch so auf die festliche Zeit ein.

Disney Enchanted Christmas - Was es sonst noch gibt

Vom 10. November 2023 bis zum 17. März 2024 kehrt auch der magische Wintermarkt L´Hiver Gourmand zurück. Mit seinen stilvollen Chalets, die eine große Auswahl an Feiertagsgerichten und Leckereien servieren. 
 
Die Shops des Resorts werden mit vielen Souvenirs gefüllt sein. Ebenso wird es einige Weihnachtsleckereien in den Restaurants und im Park geben. Lasst euch überraschen. 
 
Auch in diesem Jahr werden Disney VoluntEARS (Cast Member, die an ehrenamtlichen Aktivitäten teilnehmen) Krankenhauskindern wieder Freude und Magie bescheren. Wenn sie in die Fußstapfen des Weihnachtsmanns schlüpfen und auf den Kinderstationen vieler Krankenhäuser in ganz Frankreich Geschenke verteilen.
 

Zudem läutet Disneyland Paris das neue Jahr auf außergewöhnliche Weise ein. Denn das Resort verlängert seine Öffnungszeiten und ihr könnt euch am 31. Dezember 2023 auf ein festliches Programm freuen.

Weitere Infos folgen

Lust bekommen das Disneyland Paris zu besuchen?
Hier
könnt ihr schon mal stöbern, bekommt mehr Informationen, und habt die Möglichkeit direkt bei Disneyland Paris einen Aufenthalt zu buchen.

Der Umbau der Studios hat am Studio 1 begonnen

Am Eingang zum Walt Disney Studios Park haben die großen Arbeiten begonnen. Die in mehreren Phasen, von Oktober 2023 bis Anfang 2025, stattfinden sollen. Dazu gehört auch die vollständige Schließung von Studio 1 (einschließlich aller seiner Dienste) von Ende April 2024 bis Frühjahr 2025. Sie sind Teil des derzeit laufenden Transformationsprogramms im Walt Disney Studios Park.
Die Arbeiten werden sich vor allem auf den Verkehr in und um Studio 1 auswirken. So dass während des gesamten Zeitraums, weiterhin Zugang zu den Attraktionen und Unterhaltung im Walt Disney Studios Park, gegeben ist.
Der Eingang des Parks wird so organisiert, dass die Hauptbereiche leicht erreicht werden können. Darüber hinaus gibt es verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, die während der Arbeit geöffnet bleiben.
 
Weitere Infos und Details über den Umbau der Studios folgen.

Das Studio 1 dient praktisch als große Eingangshalle. Hier befindet ihr euch bisher auf einem nächtlichen Boulevard von Hollywood. Mit einer Menge an Kameras, Scheinwerfern und Kulissen. Ihr befandet euch praktisch mitten auf einem Filmset.

Alle Bilder © Disney

Lust bekommen das Disneyland Paris zu besuchen?
Hier
könnt ihr schon mal stöbern, bekommt mehr Informationen, und habt die Möglichkeit direkt bei Disneyland Paris einen Aufenthalt zu buchen.

Villains Night für Jahrespass oder Jahreskarteninhaber

Wie angekündigt, wird es einen exklusiven Abend, der den Disneylandpass und Jahreskarten Inhabern vorbehalten ist, geben. Jeder Pass Inhaber kann aber noch ein Ticket für eine weitere Person kaufen.

Der Abend findet am Freitag, den 29. September 2023, von 21:45 bis 2:00 Uhr morgens, im Disneyland Park statt. Zugang zur Veranstaltung beginnt ab 18:30 Uhr.

👻 An diesem Abend verwandelt sich der Disneyland Park in ein dunkles und unheimliches Reich. Aber vorsicht!! Überall lauern dann bösartige Bewohner im Schatten

👻 Löst an diesem Abend eine epische Aufgabe und entdeckt wertvolle Artefakte, die in den dunkelsten Ecken des Parks versteckt sein werden.

👻 Kommt auch gerne in eurem absolut abgefahrensten Kostüm

Villains Night - So kommt ihr an Tickets

▪️Der Verkauf beginnt am Donnerstag, den 31. August, um 11 Uhr. Buchungen nur über diesen Link möglich: Zur Verkaufsplattform
 

▪️Sobald die Eintrittskarten online sind, werdet ihr über den Link zu einem virtuellen Warteschlangensystem weitergeleitet.

▪️Die Tickets kosten 55 € pro Person.

 

✅ WICHTIG:
Die E-Tickets sind personengebunden.
Tickets sind nicht erstattungsfähig, nicht umtauschbar und nicht übertragbar. Der Name auf dem E-Ticket muss mit dem Namen auf dem Pass übereinstimmen.
Das Plus-Mitglied muss mit dem Disneyland-Pass- oder Jahrespass-Mitglied am Eingang des Disneyland-Parks erscheinen, um sein Ticket zu entwerten und sein Armband und Veranstaltungsprogramm abzuholen.

Ermäßigte Eintrittskarten (-25 %) für Personen mit eingeschränkter Mobilität (und für maximal 1 Begleitperson) sind am Tag der Veranstaltung gegen Vorlage der üblichen Nachweise am Parkeingang erhältlich. Es ist nicht erforderlich, diese Tickets im Voraus zu buchen.

* Bitte beachtet, dass es nicht möglich ist, die Disney-Figuren zu treffen.

Lust bekommen das Disneyland Paris zu besuchen?
Hier
könnt ihr schon mal stöbern, bekommt mehr Informationen, und habt die Möglichkeit direkt bei Disneyland Paris einen Aufenthalt zu buchen.

Am Bastille Day gab es Europas größte Drohnenshow in Disneyland Paris

Am französischen Nationalfeiertag flogen 1.495 Drohnen über das Dornröschenschloss – eine neue Bestmarke!
 
Zur Feier des Bastille Days – Frankreichs Nationalfeiertag – überraschte Disneyland Paris seine Gäste mit einer innovativen Abendshow. 1495 Drohnen schwebten gleichzeitig über das Wahrzeichen des Resorts. Und kreierten so die größte Drohnenshow europaweit.
 
Farben & Formen
Die Show ist eine Hommage an die enge Verbindung zwischen Frankreich und Disneyland Paris. Eine Kombination aus Pyrotechnik, Lichtern und ausgefeilten Choreografien. Dabei zeichneten die Drohnen mittels schillernder Formen und leuchtender Farben französische Wahrzeichen in den Nachthimmel. Wie beispielsweise die Farben der Landesflagge, den Eifelturm und die berühmten Rosen an den Fenstern der Kathedrale Notre Dame. Aber auch Disney und Pixar Klassiker mit französischer Geschichte. Wie “Die Schöne und das Biest”, “Der Glöckner von Notre Dame”, “Aristocats” und “Ratatouille”.
 
Erfahrung & Erfolg
Das rekordverdächtige Spektakel ist das Ergebnis einer mehr als viermonatigen Zusammenarbeit zwischen den Entertainment Teams von Disneyland Paris Dronisos, dem offiziellen Technologieanbieter in Bordeaux und europäischen Markführer für Drohnenshows.
Bastille Day
Bastille Day

Bastille Day in Disneyland Paris

"Disney kann auf eine 100-jährige Tradition als Pionier zurückblicken. Und wir sind ständig bestrebt, unser Storytelling noch weiter zu verbessern und die Bereiche, in denen wir tätig sind, neu zu definieren. Wie könnten wir dies besser umsetzen, als mit dem talentierten Team von Dronisos? Ich bin sehr stolz auf die Arbeit aller Mitarbeitenden"

"Die Show zu Ehren des französischen Nationalfeiertags, bei der 1.495 Drohnen zum Einsatz kamen, ist ein bemerkenswerter Mix aus modernster Technologie und hochentwickelter, künstlerischer Leitung. Zusammen mit den Teams von Disneyland Paris teilen wir eine gemeinsame Vision: Die Nutzung von Technik um unvergessliche Erlebnisse zu schaffen. Es war uns eine große Freude, dieses Spektakel zum Leben zu erwecken. Und wir danken den Teams von Disneyland Paris für ihr Vertrauen und die Zusammenarbeit".

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Disneyland Paris und Dronisos hat vor allem den Weg für die preisgekrönte Abendshow Disney D-Light geebnet. Die noch bis zum 30. September im Rahmen des großen Finales zum 30. Jubiläum gezeigt wird. Sowie die Drohnenshow “Avengers: Power the Night”, die vom 01. September bis zum 05. November in den Walt Disney Studios Park zurückkehrt.
 
 
Bastille Day

Alle Bilder © Disney

Lust bekommen das Disneyland Paris zu besuchen?
Hier
könnt ihr schon mal stöbern, bekommt mehr Informationen, und habt die Möglichkeit direkt bei Disneyland Paris einen Aufenthalt zu buchen.

Indiana Jones and the Temple of Peril in Disneyland Paris

Die Attraktion “Indiana Jones and the Temple of Peril” im Adventureland ist nicht nur eine rasante Fahrt im Herzen der Ruine eines Tempels – es ist auch voller Anspielungen auf die berühmte Archäologensaga. Anlässlich der Veröffentlichung des Films “Indiana Jones und das Rad des Schicksals” werfen wir einen genaueren Blick auf diese Attraktion und lüften einige ihrer vielen Geheimnisse.
 

Indiana Jones - Der Geschichte auf den Grund gehen

Im Laufe seiner Karriere hat Indiana Jones im Auftrag von Museen und Universitäten die Welt bereist, um die größten Schätze der Geschichte zu finden. 1936 machte er sich auf den Weg zur Bundeslade und 1938 zum Heiligen Gral. Im zweiten Teil finden wir ihn in Indien. Einem Ort, den er 1935 (wenn auch unbeabsichtigt) besuchte, um einen heiligen Stein aus Sankara zu holen.

Aber dieses Mal, hier bei  der rasanten Attraktion in Disneyland Paris, ist er in offiziellen Angelegenheiten unterwegs. Mit Unterstützung seiner Universität ist er auf der Suche nach einer uralten verlorenen Stadt, die im Herzen des Dschungels versteckt ist. Wobei ein seltsamer Spruch als einziger Hinweis auf ihren Verbleib dient: “Die Schätze der Welt warten auf diejenigen, die es wagen, ganz hoch zu klettern”.

Er beginnt auf der Spitze eines Hügels zu graben und entdeckt die ersten Anzeichen einer tausendjährigen Tempelruine. Angesicht der Größe des Gebäudes wurde eine richtige Eisenbahn gebaut. Um die Ausgrabung und Freilegung eines echten architektonischen Wunderwerks zu erleichtern. Das einigen der größten Kultstätten des ewigen Indiens würdig ist. Wie z.B. dem Vidyasthtankar-Tempels im Südwesten des Landes. Nach mehreren Monaten intensiver Grabungen ist die Stätte endlich für die Öffentlichkeit zugänglich. Die ihre Schönheit, aber auch ihre vielen Geheimnisse an Bord eines der für die Ausgrabungen verwendeten Waggons bewundern kann. Die Reise ist, gelinde gesagt, eine ziemlich rasante Fahrt.

Indiana Jones

Indiana Jones - Mutig und furchtlos

Während die Geschichte von Indiana Jones and the Temple of Peril originell ist, macht die Attraktion mehrere Anspielungen auf die verschiedenen Filme der Saga. Beginnend mit “Jäger des verlorenen Schatzes”, dem ersten Film aus dem Jahr 1981.
 
Der Willys Jeep und der Lastwagen, dessen Motorhaube mit beeindruckenden Hörnern geschmückt ist, sind in Wirklichkeit Fahrzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg. Die von den Imagineers so umgebaut wurden, dass sie wie die Autos aussehen, die während der Dreharbeiten verwendet wurden. Insbesondere der Lastwagen, der die Bundeslade transportiert.
 
Vor allem aber erfahren wir im Film, dass Indiana Jones, so unerschrocken er auch ist, immer noch eine Achillesferse hat: Er hat eine Schlangenphobie. Angesichts der Tatsache, dass für die Szenen im Seelenbrunnen eine große Anzahl von Reptilien verwendet wurden, gab es viel zu fürchten! Es war diese Charaktereigenschaft, die die Imagineers auf die Idee brachte, den Tempel dem Gott Shiva zu widmen. Der durch seine Kobra namens Naga symbolisiert wird. Die in der hinduistischen Geschichte oft um den Hals geschlungen dargestellt wird. Es gibt zwei große Skulpturen auf beiden Seiten der Treppe, die den Eingang des Tempels bildet. Aber auch eine kleinere Version vor einem der Zelte des Lagers.
 
Indiana Jones
Indiana Jones

Der Zug durch die Minen

Die Fahrt in “Indiana Jones and the Temple of Peril” erinnert an die Verfolgungsjagd, die in der Mine während “Indiana Jones und der Tempel des Todes” (1984) stattfindet. Die Dreharbeiten zu dieser Szene erforderten das gesamte Know-How von Steven Spielberg und seinem Team. Und kombinierten sowohl Arbeit mit Modellen, als auch Aufnahmen der Schauspieler. Das Ergebnis ist umwerfend und brachte dem Film einen Oscar für die besten visuellen Effekte ein. Für die Attraktion in Disneyland Paris wollten die Imagineers noch einen Schritt weiter gehen. Und bauten eine 560 Meter lange Strecke durch die Tempelruinen, die sogar eine 360-Grad-Umdrehung aufweist. Eine Premiere für einen Disney Park zu dieser Zeit. Und um das Ergebnis noch mehr aufzupeppen, wurde die Attraktion zwischen 2000 und 2004 umgewandelt in: “Indiana Jones and the Temple of Peril – Rückwärts!” Die Waggons waren so aufgestellt, dass die Besucher dem Eingang zugewandt waren. Eine aufregende Fahrt.
 
Indiana Jones
Indiana Jones

Zurück zum Anfang

Das dritte Abenteuer unseres Lieblingsarchäologen, “Indiana Jones und der letzte Kreuzzug” (1989) enthüllte die Ursprünge von Indy´s Peitsche und seinem berühmten Hut. Sie stammen von seiner Begegnung mit einem gewissen Fedora (was zufällig auch der Name dieses Hutstils ist), dem Anführer einer Bande von Plünderern. Die gekommen sind, um das Kreuz von Coronado zu stehlen.

Wir schreiben das Jahr 1912. Der Teenager “Indy” zeltet mit seiner Pfadfindertruppe. Nachdem er den Banditen das Relikt gestohlen hat, versucht er, ihnen zu entkommen. Und landet auf dem Dach eines Zuges mit Zirkustieren. Genau in diesem Moment fällt er in einen Waggon, in dem sich ein Löwe befindet. Den er mit einer Peitsche, die neben ihm an der Wand hängt, in Schach halten kann. Was den Hut betrifft, so wird er ihm am Ende der Verfolgungsjagd, vom Dieb selbst, als Zeichen der Bewunderung für seine Tapferkeit gegeben. Obwohl er es nicht geschafft hat, das Kreuz aus den Händen der Plünderer zu erhalten. Wenn man genau hinsieht, findet man diese Gegenstände unweit des Eingangs der Attraktion auf einem Gerüst.

 
Ein weiteres Detail ist eine der Kisten am Dock. Die an einen gewissen Marcus Brody am Barnett College verschifft werden soll. Wo Indiana Jones zu Beginn des Films unterrichtet.
Das Motto, erinnert an die rätselhaften Worte, die Professor Henry Walton Jones Senior, Indianas Vater, auf seiner Suche nach dem Heiligen Gral fand und die die Demut des Büßers und das Vertrauen des Gläubigen betonte.
 
Da die Ausgrabungen des Tempels in die 1940er Jahre zurückreichen, spielt dieses Abenteuer lange vor “Das Königreich des Kristallschädels” (spielt 1957) und “Das Rad des Schicksals” (diese Handlung spielt 1969 in New York, zu einer Zeit großer sozialer und kultureller Veränderungen). Eine neue Ära nach der erfolgreichen Mondlandung. Die Suche nach diesem letzten Artefakt begann jedoch schon lange vorher, wie ein im Lager vorhandenes Notizbuch beweist. Auf dem wir das berühmte Archimedes Ziffernblatt erkennen werden. 
 
Von “Jäger des verlorenen Schatzes” bis zu diesem letzten Film nimmt uns die Attraktion mit auf ein Abenteuer durch die Welt von Indiana Jones. Dank der vereinten Talente des Filmproduzenten George Lucas und den Imagineers. Hut ab vor diesen Künstlern.
 

Mehr zu der Attraktion “Indiana Jones and the Temple of Peril” findet ihr hier!

Alle Bilder © Disney

Lust bekommen das Disneyland Paris zu besuchen?
Hier
könnt ihr schon mal stöbern, bekommt mehr Informationen, und habt die Möglichkeit direkt bei Disneyland Paris einen Aufenthalt zu buchen.

Drei Fragen über den Umbau der Nautilus im Discoveryland

Seit ihrem Debüt im Jahr 1872 in “20.000 Meilen unter dem Meer” von Jules Verne, hat die Nautilus die Fantasie von Lesern auf der ganzen Welt angeregt. Wald Disney war einer von ihnen. Also beschloss er 1954, dieses Abenteuer für die große Leinwand zu adaptieren. Und so das ikonische Design seines Künstlers Harper Goff bekannt zu machen. Les Mysteres du Nautilus liegt im Discoveryland vor Anker. Und ist eine einzigartige Gelegenheit für alle, die sich für die Unterwasserwelt interessieren. Und aus erster Hand den Innovationsgeist von Kapitän Nemo und seiner Crew zu erleben, mit denen sie genau diesen Traum verwirklichen. Das Schiff ist jetzt bereit, Entdecker zu neuen Abenteuern  zu führen. Aus diesem Anlass lassen uns Louise Doré, Produzentin der Show und Daniel Joseph, leitender Illusionsintegrator, einen Blick auf die Arbeiten werfen, die sich hinter dem Oculus abspielen.

Wie war es, auf der Nautilus zu arbeiten?

Daniel: Als Kind war “20.000 Meilen unter dem Meer” einer meiner Lieblingsfilme. Damals war die ehemalige Attraktion “Submarine Voyage” im Walt Disney World immer etwas, auf das ich mich gefreut habe. Und als ich Disneyland Paris zum ersten Mal besuchte, war ich wirklich aufgeregt. Denn die erste Attraktion, die ich sehen wollte, war Les Mysteres du Nautilus. Es ist so einzigartig für das Resort und hat die Erwartungen erfüllt. 

Umbau der Nautilus
Daniel Joseph
Louise: Jeder kennt die Geschichte von Kapitän Nemo. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich die Disney Adaption zu Beginn des Projekts noch nicht gesehen hatte. Natürlich habe ich das jetzt getan. Und obwohl es sich immer noch stark an den klassischen Disney Filmen orientiert, haben wir heute eine neue Geschichte vorgestellt, die die Wunder des Meereslebens in unseren Ozeanen feiert. 
Was war Ihre Rolle bei diesem Projekt?
 
Daniel: In der Illusion Development Group hier bei Imagineering beginnt meine Rolle damit, darüber nachzudenken, wie wir etwas so Magisches und Realistisches möglich machen zu können, ohne es tatsächlich zu tun. Und so diskutierten wir für die Nautilus über die Show. Und darüber, wie man die Große-Salon-Szene mit neuen Technologien ergänzen kann. Die bei der Eröffnung der Attraktion vor 30 Jahren noch nicht verfügbar waren. Wir haben ein Brainstorming durchgeführt und eine Technik mit 3D-Optik entwickelt. Die von einem unserer ältesten Tricks im Unternehmen inspiriert ist: der Multiplane Kamera. Wir haben einige Tests und Modelle durchgeführt und bewiesen, dass wir beim Blick durch das Oculus die Illusion eines sehr tiefen, mysteriösen und fernen Unterwasserblicks erreichen können.
Louise: Als Showproduzentin bestand meine Aufgabe darin, dieses neue Projekt mit allen verschiedenen Teams zu unterstützen. Wir haben vor fast zwei Jahren damit begonnen, zunächst Referenzmaterial von Unterwasserwundern zu suchen. Aus technischer Seite haben wir die Showsteuerung, die Beleuchtung auf LED-Technik umgestellt. Sowie sämtliche Spezialeffekte modernisiert. Darüber hinaus wurden in der gesamten Attraktion durch unsere Disneyland Paris Central Shop-Teams alle unsere Requisiten und Accessoires komplett renoviert. Beispielsweise wurde die Orgel nach dem Vorbild der echten Requisite aus dem Film komplett renoviert. Auch an der Iris selbst wurde viel Arbeit geleistet. Um ein schnelles Öffnen und Schließen passend zu unserer neuen Show zu gewährleisten.
 
Umbau der Nautilus
Louise Doré
Was erwartet die Gäste an Bord?
 
Louise: Unsere Gäste werden die Wunder der Ozeane erleben und dabei einige interessante Fakten über die Meereswelt erfahren. Um diese Botschaft zu vermitteln, haben wir einen neuen Soundtrack aufgenommen. Der speziell für die Attraktion orchestriert wurde. Sowie eine neue Erzählung, die von unseren Showautoren geschrieben wurde. Für mich war das ein spannendes Projekt. Ich habe viel gelernt und ich hoffe, dass unsere Gäste die Attraktion genauso wunderbar finden werden.
 
Daniel: Wir wollten eine Naturschutzgeschichte erzählen. Die für unsere Gäste heute relevanter ist, und so finden jetzt, wie Louise erwähnte, neue Begegnungen im Großen Salon statt. Das Coole war, dass wir bei diesem Projekt mit unserem Tierprogramm bei EPCOT zusammengearbeitet haben – Meeresbiologen und Tierpfleger. Wir haben bei der Walt Disney Company jede Menge talentierte und tolle Menschen, die jeden Tag mit Meereslebewesen arbeiten. Diese wissenschaftlichen Ressourcen trugen dazu bei, der Nautilus Attraktion einen realistischen Eindruck zu verleihen. Der zuvor nicht möglich war. Ich hoffe, dass die neue Show dem Klassiker gerecht wird und die Gäste sich weiterhin in diese Attraktion verlieben.
 
Umbau der Nautilus

Alle Bilder © Disney

Lust bekommen das Disneyland Paris zu besuchen?
Hier
könnt ihr schon mal stöbern, bekommt mehr Informationen, und habt die Möglichkeit direkt bei Disneyland Paris einen Aufenthalt zu buchen.

Hero Up! Reveal Your Inner Hero

Dreizehn mal Superpower für Disneyland Paris. Für eine neue und exklusive Fotoausstellung zeigen internationale Persönlichkeiten ihre Superkräfte. Auch mit deutscher Beteiligung.
 

Stärke, Mut, Großzügigkeit und die Fähigkeit zu inspirieren. All das sind Eigenschaften, die nicht nur die Marvel Superhelden auszeichnen. Im Rahmen des Projekts Hero Up! Reveal Your Inner Hero, holt Disneyland Paris genau solche Menschen für individuelle Portraits vor die Linse. Und feiert damit gleichzeitig das einjährige Bestehen des Themenbereichs Marvel Avengers Campus im Walt Disney Studios Park.
Unter den 13 Porträtierten, die in eigens für sie maßgeschneiderten Outfits auf dem Avengers Campus für die Kamera posierten, findet sich auch das deutsche Plus Size Model Angelina Kirsch. Die viele von euch als Moderatorin der Kochsendung “The Taste” in Sat1 kennen dürften.
 Ihr könnt die Fotoausstellung sowohl online, als auch für eine bestimmte Zeit im Disney Hotel New York – The Art of Marvel sehen.

Mit “Hero Up! Reveal your inner Hero” verfolgen die Teams von Disneyland Paris bei jedem noch so kleinen Schritt einen künstlerischen Ansatz. Vom Kreativprozess und der Festlegung der Fotomerkmale bis hin zum Kostümdesign und der Auswahl der Shooting-Location. Zusammen mit dem Fotografen Julien Benhamou, einem Spezialisten in Sachen Bewegungsfotografie, entstanden dabei diese dynamischen Bilder. Die kombiniert mit der einzigartigen Atmosphäre des Marvel Avengers Campus sind.

Nicht nur im Marvel Universum gibt es Superhelden, nein, auch im täglichen Leben. Disneyland Paris setzt internationale Persönlichkeiten in Szene. Die sich durch ihr Tun und Wirken heldenhaft für die Gemeinschaft einsetzen. Und immer wieder unter Beweis stellen, dass jeder, auch mit kleinen Gesten, zum Held werden kann.

Hero Up! - Besondere Persönlichkeiten ganz groß

Angelina Kirsch – Maßlos schön: Seit ihrem ersten großen TV Auftritt 2016 als Jurymitglied der Show Curvy Supermodel inspiriert Model und Moderatorin Angelina Kirsch zu mehr Mut und Akzeptanz für den eigenen Körper und alle anderen Körpertypen. Und beeinflusste damit die Modebranche nachhaltig. Für das eigens kreierte Outfit wählten die Disneyland Paris Kreativteams spezielle Stoffe mit schimmerndem Effekt. Welche Angelina vor dem Hintergrund des legendären Quinjets der Avengers heldenhaft in Szene setzten.

Hero Up!

Arthur Baucheron – Mit Humor zum Helden: Jeden Tag folgen Hunderttausende den Abenteuern von Arthur Baucheron, der in seinen kurzen Social Media Videos inspirierende, lehrreiche und unterhaltsame Geschichten aus seinem Leben mit Behinderung zeigt. Mit der Botschaft, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Für sein Foto posierte Arthur im Büro von Peggy Carter in der Stark Factory.

Hero Up!
Hero Up!
Julie Bourges – Gebrandmarkt. Wie viele MARVEL Superhelden ist Julie Bourges am besten unter ihrem Pseudonym “Douze Fevrier”, was soviel bedeutet wie “February 12th”, bekannt. Jener schicksalhafte Tag, an dem sie nach einem Unfall mit Verbrennungen dritten Grades, die mehr als ein Drittel ihres Körpers bedecken, “aus der Asche auferstand”. Seitdem verbreitet sie in den sozialen Medien Botschaften der Hoffnung. Indem sie über Selbstakzeptanz und ihre Liebe zum Leben spricht. Ihr Outfit besteht aus dem goldenen Stoff, der an Phönix Federn erinnert.
Amandine Buchard – Schlagkräftig: Die französische Judokämpferin Amandine Buchard ist eine beeindruckende Sportlerin. Die mit dem Gewinn mehrerer internationaler und olympischer Medaillen eine ganze Nation mit Stolz erfüllte. Abseits ihrer Passion für den Sport engagiert sich Amandine auch sozial. So nahm die beispielsweise kürzlich an der Disneyland Paris Pride Konferenz für Cast Member teil. Ihr Outfit stellt die Unform dar, die sie trägt, wenn sie auf den Tatami-Matten kämpft. Fest dazu entschlossen, in ihrem Metier an der Spitze zu bleiben, stellt sich die Judoka während ihres abendlichen Ausflugs zum Marvel Avengers Campus einer speziellen Trainingseinheit im Hero Training Center.
Lya BavoilDie Stärkste von allen: Im Alter von 22 Jahren erhielt Lya Bavoil die Diagnose Asperger Syndrom und beschloss, eine Karriere als Kraftdreikämpferin zu starten. Ihre Stärke, ihr Mut und ihre Entschlossenheit brachten ihr zahlreiche internationale Titel ein. Unter anderem darf sie sich als “Stärkste Frau der Welt” bezeichnen. Auf verschiedenen Konferenzen teilt Lya nun ihre Geschichte und vermittelt eine Botschaft der Hoffnung. Damit auch andere die Kraft finden, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Für das Kampagnenbild posiert Lya im Restaurant Stark Factory vor der beeindruckenden Hulkbuster Rüstung, die ein perfektes Beispiel für Stärke darstellt.
Hero Up!
Aseel Al Hamad – Mit Geschwindigkeit zu mehr Gerechtigkeit: Aseel Al Hamad hat ihre Leidenschaft zur Mission gemacht. Seit sie 2017 dem saudischen Automobil- und Motorradverband beitrat, spielt sie eine Schlüsselrolle in Sachen Frauenrechte. Im März 2018 schrieb sie außerdem Geschichte, als sie als erste Saudi Frau ein Formel 1 Auto fuhr. Heute ist sie nicht nur Inspiration für viele Frauen, sondern auch eine bekannte und anerkannte Unternehmerin. Das Hero Up! Reveal yor inner Hero Projekt war für Aseel eine Gelegenheit, eine andere Art von Fahrzeug zu entdecken: Das Avengers Deployment Vehicle.
Hero Up!
Lilia Benchabanes – Comedian mit Charisma: Zu Lilia Benchabanes Superkräften gehört die Fähigkeit, das Universum zum Lachen zu bringen. Sie weiß genau, wie sie ihre Fröhlichkeit in den sozialen Medien und im Theater an das Publikum weitergeben kann. Zudem verfolgt Lilia die Mission, die öffentliche Wahrnehmung von Menschen mit Behinderungen zu verändern. Dafür steht sie regelmäßig auf Pariser Bühnen und teilt “die Vision eines Mädchens, das nicht sehen kann”. Im Rahmen ihres Shootings vor dem Super Diner entschied sie sich, ihr Bühnenkostüm um einen Umhang zu ergänzen. Als Anspielung auf das ikonische Accessoire.
 
Gessica Notaro – Ein Schicksal, das ein Leben veränderte: In Italien wurde Gessica Notaro nach einem schweren Salzsäureangriff zu einem Symbol für den Kampf gegen Gewalt an Frauen. Nach ihrem Erlebnis zeigte die TV Moderatorin bemerkenswert ihre Widerstandskraft, nahm ihre Arbeit wieder auf und konzentrierte sich auf ihre Ziele. Zuletzt nahm sie an der italienischen Version von Let´s Dance teil. Bei der sie den dritten Platz belegte. In einem maßgeschneiderten rot-schwarzen Outfit wartete Gessica vor dem Eingang des Avengers Campus auf ihren nächsten Einsatz.
Stephane – Gästesicherheit an erster Stelle: Vor 28 Jahren stieß Disneyland Paris Cast Member Stephane zum resorteigenen Rettungsteam und entwickelte sich seither zu einem erfahrenen Teamleiter. Nach einem Unfall fiel er verletzungsbedingt aus. Nahm aber 2021 seine berufliche Laufbahn wieder auf. Heute sorgt er jeden Tag für die Sicherheit der Gäste in den Disney Parks. Durch seine Teilnahme an dem Projekt stärkt er die Bedeutung der Mitarbeitenden der Teams für Sicherheit, Prävention, Rettung und Gesundheit. Stephane wählte ein rot-blaues Kostüm und einen Helm als Anspielung auf seine Feuerwehrausrüstung.
 
Vincent – Held mit Auszeichnung: Seit 14 Jahren arbeitet Vincent in Disneyland Paris und sorgt in den Attraktionen im Adventureland für Nervenkitzel bei den Gästen. Vor einigen Jahren rettete Vincent einem Menschen durch Erste-Hilfe-Maßnahmen das Leben – und wurde für diese mutige Tat mit dem Disney Heroes Award geehrt. Einem ganz besonderen Preis für Mitarbeitende der Walt Disney Company, die sich für andere Menschen einsetzen.
 
Hero Up!
Emilie und MichelSoziale Superkraft: Projektassistentin in der Abteilung General Service und Michel, Concierge im Disney Newport Bay Club, erfüllen nicht nur tagtäglich Gästewünsche, sondern nehmen auch am Disney VoluntEARS Programm teil. Um sich in ihrer Freizeit sozial zu engagieren. Für ihren unermüdlichen Einsatz, insbesondere bei Veranstaltungen wie dem Worl Wish Day und der Spendenaktion Pieces Jaunes, wurden Emilie und Michel 2022 mit dem Titel Disney VoluntEAR des Jahres geehrt. Zusammen widmeten die beiden bisher mehr als 330 Stunden ihrer persönlichen Zeit dem Disney VoluntEARS Programm. Auch vor der Kamera haben sie sich zu einem echten Heldenduo entwickelt.
John ColorFür Kinder im Einsatz: John Color gilt mit seiner Arbeit als Arzt auf einer Palliativstation wahrlich als Held des Alltags. Während er einen Großteil seiner Freizeit in Disneyland Paris verbringt, engagiert er sich an der Seite der Disney VoluntEARS für verschiedene soziale Kampagnen und schafft so zauberhafte Momente für Kinder im Krankenhaus und deren Familien. Sein Kostüm kombiniert den Umhang eines Superhelden mit einem Mantel, der an einen Laborkittel erinnert. Eine Anspielung auf sein echtes Leben.

Alle Bilder © Disney

Lust bekommen das Disneyland Paris zu besuchen?
Hier
könnt ihr schon mal stöbern, bekommt mehr Informationen, und habt die Möglichkeit direkt bei Disneyland Paris einen Aufenthalt zu buchen.