Tag

Disney Reisen

Browsing

Wenn Träume wahr werden – ein Erfahrungsbericht zu unserer Übernachtung im Disneyland Hotel

Zu ihrem 40. Geburtstag schenkte ich meiner Schwester Corinna eine Übernachtung im Disneyland Hotel, ein Hotel, das wir beide seit unserem ersten Besuch in Disneyland Paris 1994 einmal testen wollten. Da die Wiedereröffnung nach der umfangreichen, gut zweijährigen Renovierung anstand, nutzte ich gleich den ersten möglichen Buchungstag und rief bei der Hotline an (12.09.2023), um für die erste Nacht vom 25. auf den 26.1.2024 ein Zimmer zu buchen. Die Mitarbeiterin nannte mir den Preis für ein Standardzimmer (zu diesem Zeitpunkt lag dieser bei rund 750€ für eine Person, inkl. Eintritt für zwei Tage in beide Parks).
Für 350€ mehr war ein Deluxe Zimmer zu bekommen, das neben dem Eintritt für beide Parks, auch das Frühstück, Snacks und Getränke in der separaten Deluxe Lounge enthielt. So buchte ich für 1068€ das Deluxe Zimmer und war die restliche Woche bis zu Corinnas Geburtstag furchtbar aufgeregt, was sie wohl zu ihrem Geschenk sagen würde.

Erfahrungsbericht Disneyland Hotel - Unser Abenteuer beginnt

Als ich ihr das Geschenk überreichte, hat sich Corinna sehr gefreut und wir beide fieberten dem 25.1.24 entgegen. Also machten wir uns nachts zeitig auf den Weg nach Disneyland Paris, um auch ja keine Sekunde des Eröffnungstages zu verpassen. Leider erfuhren wir erst bei Ankunft (8.15 Uhr) an der Zufahrt zum Hotelparkplatz, dass dieser erst um 8.30 Uhr öffnet. Im Nachhinein erfuhren wir, dass andere Gäste zuvor diese Information per E-Mail erhalten hatten. Wir jedoch nicht, obwohl wir beim online Check-in als Zeitfenster für unsere Ankunft 7-8 Uhr angegeben hatten. Um 9 Uhr durften dann auch wir endlich den Parkplatz befahren und begaben uns zur Rezeption, da ich mich mit meiner Jahreskarte noch auf das Zimmer hinzu buchen musste.
Die Deluxe Zimmer haben ihre eigene Rezeption, trotzdem mussten wir auf den Check-In länger warten, so dass wir erst weit nach 9.30 Uhr auf unser Zimmer geleitet wurden. Wir waren etwas nervös, weil wir eigentlich um 09:30Uhr ein Royales Meet & Greet gebucht hatten. Die Castmember waren aber alle sehr nett und sagten, dass es keine Probleme geben sollte, wenn wir etwas später zum Treffen kommen. In der Lobby stand Mickey in seinem neuen Gewand für Fotos mit den Gästen bereit, auch die Royal Greeter (Storyteller) waren präsent, um die Gäste zu begrüßen. In der Lobby fühlte man sich sehr willkommen und man spürte den Royalen Zauber.

Endlich durften wir auf unser Zimmer

Im Zimmer 3154 angekommen (dieses liegt im ersten Stock in einem der Flügel) erklärte die Castmemberin die Besonderheiten des Zimmers: in den Dekorationen des Zimmers sind bei genauem Hinsehen viele verspielte Prinzessinnendetails versteckt, auch im Geschirr oder dem Badezimmerspiegel (wir hatten Sebastian von Arielle am Spiegel, was uns sehr freute). Zudem verfügen die Deluxe Zimmer über einen beleuchteten Betthimmel und Bilder aus einem Märchen (bei uns waren es Elsa und Olaf aus Frozen), deren Lichtkonzept mit einem speziellen Schalter über dem Nachttisch aktiviert werden kann. Die Farben des Himmels und der Bilder wechseln.
Weiter verfügt das Beleuchtungskonzept der Zimmer über einen Schalter für die helle Tagesbeleuchtung und die abgedunkeltere Nachtbeleuchtungsvariante. Jeder der beiden Modi ist mit dem entsprechenden Symbol auf einem Lichtschalter zu sehen (Sonne und Mond).
Der Teppich des Zimmers und auch der der Flure war sehr weich und flauschig, das Farbkonzept des Zimmers überzeugte uns! In einem Deluxe Zimmer findet Ihr im Wandschrank im Flur neben einem Bügelbrett mit Bügeleisen einen Wäschesack für zu reinigende Textilien, Schuhputzzeug, ein Nähset, den Safe einen Schuhlöffel und eigentlich auch Bademäntel, sowie Hausschuhe. In unserem Zimmer fehlten die Bademäntel und Hausschuhe, diese wurden nachträglich auf das Zimmer gebracht.

Das geräumige Badezimmer ist mit zwei großen Waschbecken und einer Badewanne ausgestattet, in der Ihr auch duschen könnt. Duschgel, Shampoo und Conditioner von Clairin sind vorhanden, ebenso flauschige kleine Handtücher fürs Gesicht, Handtücher in Normalgröße und Badetücher. Darüber hinaus gibt es eine ebenfalls flauschige Fußmatte. Zwischen den Waschbecken befindet sich ein kleines Kistchen, das Zahnputzset, Wattestäbchen, eine Duschhaube und Abschminkpads enthält. Oben auf dem Kästchen stand eine royal aussehende Flasche mit Bodylotion. An das Bad schließt ein separates WC an. Das Toilettenpapier war dicker als in anderen Disneyhotels in Disneyland Paris, eine Klobürste gab es auch. Zudem befand sich neben dem WC ein Alarmschalter, mit dessen Hilfe man das Housekeeping oder die Rezeption benachrichtigen kann.

Erfahrungsbericht Disneyland Hotel

Im Zimmer selbst standen bei uns zwei große Betten mit großen Decken und vielen Kissen. Die Betten waren – wie wir nach der friedlich durchschlummerten Nacht bemerkten – für uns das absolute Highlight des Zimmers! Noch nie hatten wir beide in einem solchen Bett geschlafen, wie auf Wolken! Die Kissen waren fluffig und mit sehr weicher Hülle überzogen, die Matratze war genau richtig, die Bettdecke ebenfalls weich und gemütlich! Am Fußende beider Betten befand sich ein Bänkchen, auf dem wir Kleidung ablegen konnten. Jedes Bett hatte seinen eigenen Nachttisch, zwischen den Betten gab es noch eine weitere Konsole, auf der das Hoteltelefon stand.
An der gegenüberliegenden Wand hing ein riesiger Spiegel, der sich als Fernseher entpuppte, auf dem wir königliche Disneygeschichten schauen konnten. Unter dem TV stand eine bequeme Sitzbank, neben der sich eine kleine Kommode mit Minibar (Kühlschrank) und Kaffeestorage und ein Schreibtisch mit Stuhl befanden.
Unser Raum verfügte zudem über eine Verbindungstür zum Nachbarzimmer, die aber selbstverständlich verschlossen war. Neben der Verbindungstür hing ein großer länglicher Spiegel. In der Schublade unter dem  Kaffeestorage waren Tee, Milch, Kaffeekapseln, Kakao, Zucker und Süßstoff und Kaffegeschirr, sowie Löffel zu finden. Wasserkocher und Kaffeemaschine standen bereit. Das Storage konnten wir nach vorne hin mit zwei Türchen öffnen und auch nach oben aufklappen.

Unser Zimmer besaß ein Fenster, welches wir leider nicht öffnen konnten (vielleicht wegen der Nähe zum Fußweg draußen). Die Sicht ging hinaus in Richtung Fantasia Gardens

Es gibt ja so viel zu erkunden

Den restlichen Tag erkundeten wir das Hotel. Es gibt so viele tolle, kleine Details, die es zu entdecken gibt. Die Deluxe Lounge ist sehr zu empfehlen, man hat ebenfalls einen schönen Blick auf Fantasia Gardens und die kostenlose Getränkeauswahl ist umfangreich. Neben Softdrinks gibt es warme Getränke und super leckere verschiedene Nektare kostenfrei und in unbegrenzter Menge. Neben den inkludierten Getränken konnte man auch alkoholische Getränke oder andere Kaffee- und Kakaokompositionen bestellen, ebenso Kleinigkeiten zum Essen. Die Snacks am Nachmittag waren sehr umfangreich mit herzhaften und süßen Kleinigkeiten und ebenfalls im Preis für das Deluxe Zimmer inbegriffen.

Wir besuchten den Kids Club, da hier auch das Royale Meet & Greet stattfindet. Hier können kleine und große Kinder Bilder ausmalen und sogar auch Motive personalisieren lassen. Es gibt Bücher zum Lesen und eine wunderschön gestaltete Wand mit Hidden Disney Sidekicks.

Am Kids Club vorbei geht es in den Pool- und Spa- Bereich. Dort wird man von netten Castmembern begrüßt und bekommt ein Leihhandtuch, sodass man nicht zwingend die Handtücher der Zimmer nutzen muss. In dem Pool Bereich lässt man Disney ein bisschen hinter sich. Man kommt sich eher vor, wie in einem Wellnesshotel. Der Umkleidebereich mit den Duschen ist großzügig und freundlich gestaltet. Hier gibt es sogar Dyson Föhne und auch eine extra Dusche für Menschen mit Beeinträchtigung. Alles ist sehr sauber und vor allem barrierefrei gehalten. Die Poolgröße ist ausreichend, es gibt einen Bereich für Kleinkinder und einen Whirlpool, hier hat das Wasser angenehme 35°C, da möchte man gar nicht mehr aussteigen! Der Poolbereich bietet verschiedene Liege- und Sitzmöglichkeiten, so dass man auch ein wenig verweilen kann. Ein Highlight ist natürlich die Rundumverglasung. Man hat einen fantastischen Blick nach draußen. Sowohl am Pool selbst als auch neben dem Whirlpool findet man einen Lift, der Menschen zu Wasser lassen kann, die es ohne Hilfe selbst nicht bewerkstelligen können.

Die Royal Collection Boutique

Ein Abstecher in die Boutique darf natürlich nicht fehlen, vor allem die exklusive Kollektion des Disneyland Hotels muss begutachtet werden. In dieser Boutique gibt es auch eine große Auswahl an Pandora Produkten. Was man wissen muss ist, dass es auf die exklusive DLH Kollektion keinen Jahreskartenrabatt gibt. In der Boutique befindet sich auch ein separater Raum für  das Royal Makeover, was übrigens nicht nur für Kinder ist. Auch Erwachsene können sich hier schminken lassen, es gibt nur leider keine Kostüme für die ganz großen Kinder.
Neben einer Reihe von Pandora Produkten, wie Ketten, Armbänder und Charms, findet Ihr in der Boutique auch die exklusive Dooney & Bourke Handtaschen des Disneyland Hotels. Weiter verfügt die Boutique über Spielzeug, Kuscheltiere, Kugelschreiber, Autogrammbücher und andere Dinge, die es auch in den Parks zu kaufen gibt.

Erfahrungsbericht Disneyland Hotel

Besonders fasziniert haben uns zwei Bücher: eins, in dem alle Schlösser der Prinzessinnen als Pop ups zu finden sind und eines, das alle Bilder der thematisierten Zimmer des Hotels als Poster beinhaltet. Beide sind wirklich sehr hübsch anzuschauen!

Unser Besuch in den beiden Restaurants des Hotels

Natürlich mussten noch die beiden Restaurants getestet werden. Am ersten Abend speisten wir im „La Table de Lumiere“, einem Menürestaurant. Es gibt eine Auswahl aus Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts. Sowie eine Auswahl sehr guter Weine, als Tipp: unbedingt vom hauseigenen Sommelier beraten lassen! In diesem Restaurant sind Disneyprinzessinnen mit ihren Prinzen anwesend. Wir hatten eine royale Begegnung mit Arielle und Eric, Cinderella und Prinz Charming, sowie Belle und Prinz Adam. Alle haben sich sehr viel Zeit genommen und sind mehrfach durch das Restaurant flaniert.
Besonders hervorzuheben sind in diesem Restaurant die Mitarbeiter, wir hatten einen sehr aufmerksamen Kellner und konnten dank ihm sogar den eigentlich für Kinder gedachten „Herr von Unruh“ Nachtisch probieren! Das Ambiente war an unserem Platz recht ruhig, weiter hinten im großen runden Saal mit der wunderschönen Statue von Die Schöne und das Biest, war es deutlich lauter.

Das Essen in diesem Restaurant war einmalig, wir waren zu siebt und jeder hat etwas anderes bestellt und alle waren vom Essen begeistert. Wirklich sehr lecker und qualitativ sehr hochwertig. Bisher war Walts vom Essen her unser Liebling, aber ich denke, das hat sich geändert. Vielleicht auch, weil wir als allererste offiziellen Gäste dieses Restaurants mit Applaus und Fernsehteam begrüßt wurden.

Am zweiten Abend waren wir im Royal Banquet zu Gast. Hier hatten wir als Charaktere Mickey und Minnie, Pluto und Goofy, alle natürlich in ihren besonderen neuen und königlichen Outfits. Wir waren in dem kleineren runden Raum in der Mitte mit Blick auf den Park untergebracht und konnten sogar Teile der Electrical Sky Parade sehen.
In diesem Restaurant gibt es Buffet. Ein Softdrink ist inklusive. Das Buffet ist sehr umfangreich, vor allem Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten kommen hier voll auf ihre Kosten! Auch hier sind die Mitarbeiter sehr nett und zuvorkommend. Man erkannte sogar ein paar Gesichter aus dem damaligen Inventions Restaurant wieder. Die Räumlichkeiten vom Royal Banquet sind sehr schön gestaltet mit vielen tollen Gemälden. Die Disneycharaktere haben sich auch hier viel Zeit genommen und kamen immer wieder am Tisch vorbei.

Erfahrungsbericht Disneyland Hotel
Belle & Prinz Adam im La Table de Lumiere
Minnie im Royal Banquet

Insgesamt hat uns die Atmosphäre im La Table de Lumiere besser gefallen, hier war es ruhiger und auch das Essen fanden wir besser. Grundsätzlich muss man aber sagen, dass beide Restaurants sehr hochwertig sind und man beide empfehlen kann.

Was wir nicht verstehen, was aber immer in jedem Restaurant in Disneyland Paris ein Problem zu sein scheint, ist getrennt zu bezahlen. Das war auch im DLH in beiden Restaurants ein größerer Akt, obwohl wir vorher darauf hingewiesen hatten.

Unser Fazit:

Insgesamt fällt unser Fazit für das Disneyland Hotel positiv aus, wir haben uns wohl und willkommen gefühlt. Das Hotel ist wunderschön gestaltet und bietet viel Komfort. Wir würden definitiv wieder kommen!

Trotzdem gibt es ein paar Kleinigkeiten, die uns aufgefallen sind und die wir in einem 5* Hotel zu diesen Preisen nicht erwartet hätten. Zum einen, dass wir doch am Anfang viel Wartezeit am Parkplatz und an der Rezeption hatten, zum anderen, dass auf dem Zimmer – und das war bei allen Zimmern auf unserm Gang der Fall – keine Bademäntel und Schuhe vorhanden waren. Diese wurden uns zwar zeitnah gebracht, aber von den Bademänteln haben wir die falsche Größe bekommen und mussten über den Tag insgesamt viermal nachfragen, ob wir denn bitte eine andere Größe bekommen könnten, was uns jedes Mal versprochen wurde. Abends um 23 Uhr hatten wir dann die passenden Bademäntel. Dazu kamen ein paar Mängel im Zimmer, wie ein Lichtschalter, der aus der Halterung herauskam, ein Griff der abgebrochen war, eine ordentliche Macke in einer Wand, sowie ein definitiv nicht neuer Toilettendeckel, der „blinde“ Flecken aufwies.

In unserer Kaffeemaschine waren benutzte Kaffeekapseln und das Abtropfsieb wurde nicht gereinigt. Außerdem waren den ganzen Tag über auf den Gängen Maler- und Bohrarbeiten und man hat recht viele Castmember mit Staubsaugern gesehen. Da kann man natürlich sagen: es war der Eröffnungstag, dass alles noch nicht so läuft, ist doch verständlich…das finden wir nicht. Nach zwei Jahren Renovierung und bei den Zimmerpreisen sollten auch solche Kleinigkeiten nicht mehr vorkommen.

Das Disneyland Hotel ist zu empfehlen, wenn man das nötige Kleingeld hat. Der größte Luxus ist, direkt am Disneyland Park zu sein und keine Lauferei zu haben. Derzeit ist es auch so, dass die rechten Eingänge des Disneyland Parks nur für DLH Gäste geöffnet sind. Mal schauen, ob das so bleibt. Der größte Dank geht an alle Castmember, die – wie immer – den Aufenthalt unvergesslich gemacht haben!

Bilder vom Zimmer und Selfies © SistersEars. Alle anderen Bilder © WeCanFly-DLRP

Lust bekommen das Disneyland Paris zu besuchen?
Hier
könnt ihr schon mal stöbern, bekommt mehr Informationen, und habt die Möglichkeit direkt bei Disneyland Paris einen Aufenthalt zu buchen.

Die Disney Treasure wird vorgestellt

Die Katze ist aus dem Sack. Disney Cruise Line gibt die ersten Infos über das neue Kreutzfahrtschiff “Disney Treasure” bekannt. Aufgrund des Hurrikans Idalia wurde die große virtuelle Enthüllungsveranstaltung auf den 5. September verschoben. Gestern war es dann endlich soweit und wir konnten alle einen besonderen Blick auf das werfen, was sich an Bord des brandneuen Schiffes der Disney Cruise Line Flotte befindet. Und da gibt es so einiges zu entdecken. Wir haben hier alle bisher bekannten Infos für euch zusammengefasst.
 

Das neue Schiff der Disney Cruise Line sticht im Dezember 2024 im See!

Unseren großen Reisebericht zu unserer Traumreise auf der Disney Wish, findet ihr hier

Ein paar Daten zum Schiff

Disney Treasure
  • Etwa 144.000 Bruttotonnen
  • Länge knapp 340m
  • Geschwindigkeit 19,5 Knoten Reisegeschwindigkeit (maximal 23 Knoten)
  • Kraftstoff: Flüssigerdgas (LNG)
  • Kapazität 4.000 Passagiere
 
Die Disney Treasure ist das sechste Schiff der Disney Cruise Line Flotte. Gebaut wird sie in der Meyer Werft in Papenburg, Deutschland. Ihre Jungfernfahrt ist für den 21. Dezember 2024 geplant. Ihr Heimathafen ist Port Canaveral in Florida.
 
Das neueste Schiff der Disney Cruise Line, wird beliebte Disneygeschichten von Pixar, den Animationsstudios und den Disney Parks, zum Leben erwecken. Die Jungfernfahrt am 21. Dezember 2024 ist eine siebentägige Kreuzfahrt in der östlichen Karibik. Mitglieder des Disney Cruise Line Castaway Clubs können bereits schon am 12. September 2023 ihre Kreuzfahrt buchen. Für alle Anderen sind die Buchungen dann ab dem 20. September 2023 möglich.

Die große Halle - The Grand Hall

Die Grand Hall ist der zentrale Mittelpunkt des Schiffes. Die Ausstattung erinnert an das Innere des Palastes aus dem Märchenklassiker “Aladdin”. Sie dient als Treffpunkt und bietet einige Unterhaltungsmöglichkeiten sowie Überraschungen. Hier finden Shows statt, musikalische Darbietungen sowie Meet & Greets mit den Disney Charakteren. Sie ist wunderschön gestaltet mit sehr viel Liebe zum Detail.

Die Kabinen der Disney Treasure

Staterooms
Die kunstvollen Unterkünfte des Schiffs sind von klassischen Disney Abenteuern inspiriert. Die 1.256 Kabinen an Bord werden über individuelle Kunstwerke und Designelemente verfügen. Die an die Disney und Pixar Filme “‘Aladdin”, Pocahontas”, “Up” und “Encanto” erinnern.

Veranda Staterooms

Die Suiten der Disney Treasure
Diese luxuriösen Kabinen an Bord sind kunstvoll und farbenfroh gestaltet. Und spiegeln komplett die Welt der Disney Abenteuer wieder. Sie bieten eine gehobene Ausstattung. Die Kabinen sind auf Familien ausgerichtet und viele haben Verbindungstüren für größere Reisegruppen.

Wenn ihr erstklassigen Service und Luxus sucht, findet ihr das auf der Concierge Ebene der Disney Treasure. Mit eigenen Kabinen und Suiten sowie einer privaten Concierge Lounge.

Die Tomorrow Tower Suite bietet Luxus pur. Bestehend aus einem modernen Design und ganz viel Charme. Mit individuellen Kunstenwerken, sowie mit Akzenten aus geschmolzenem Metall und futuristischen Farben. Hoch oben im vorderen Schornstein des Schiffes gelegen, habt ihr von dieser Suite einen Blick auf das Oberdeck des Schiffes. Sowie einen Blick auf den offenen Horizont. Mit einer Wohnfläche von fast 2.000 qm. Hier ist bequem Platz für acht Gäste. Weitere Annehmlichkeiten sind die voll ausgestattete Küche sowie ein privater Aufzug.

Restaurants auf der Disney Treasure

In den Restaurants wird Unterhaltung mit erstklassigem Essen und unvergleichlicher Gastfreundschaft geboten.

Plaza de Coco
Das Restaurant “Plaza de Coco” ist dem Disney- und Pixar Film “Coco” gewidmet. Die Tische stehen rund um eine zentrale Bühne. Den Gästen werden an zwei Abenden zwei verschiedene Shows während des Essens geboten. Am ersten Abend wird die Geschichte von Miguel und seiner Familie dort fortgesetzt, wo sie auf der Leinwand aufgehört hat.

Am zweiten Abend wird Miguel seine Ururgroßeltern Hector und Imelda wiedersehen. Indem er sie mit Hilfe seiner Gitarre für den Dia de los Muertos nach Santa Cecila transportiert. An beiden Abenden gibt es ein Abendmenü mit modernen Variationen traditioneller mexkanischer Gerichte und Live Unterhaltung.

Worlds of Marvel
Marvel Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Denn in diesem Restaurant könnt ihr die Marvel Avengers hautnah erleben. Ihr interagiert während des Essens mit Spider-Man und genießt dabei ein Menü, das vom Marvel Universum inspiriert ist. Das Restaurant findet man auch auf der Disney Wish.
1923
Das Restaurant 1923 ist nach dem Gründungsjahr der Walt Disney Animation Studios benannt. Und zollt dem Vermächtnis von Disney Tribut. In diesem gehobenen Ambiente mit Kunstwerken aus den klassischen und modernen Animationsfilmen, ist die Speisekarte von Gerichten aus Kalifornien inspiriert. Dieses Restaurant gibt es auch auf der Disney Wish und hat schon viele begeistert.
 
Die Disney Treasure setzt auf das rotierende Restaurantkonzept, das bei der Disney Cruise Line beliebt ist. Bei dem die Gäste jeden Abend eines von drei Restaurants besuchen und dabei von einem festen Service Team belgeitet werden. Das schafft eine vertraute Atmosphäre und sorgt für einen Wohlfühlfaktor bei den Mahlzeiten. Neben den Hauptrestaurants gibt es noch den 24 Stunden Zimmerservice, Spezialitätenrestaurants sowie Quick Bites. 
 

Jede Menge Shops und Bars

Jumbeaux´s Sweets
Dieser Süßwarenladen erinnert an die Eisdiele Jumbeaux aus Disney´s “Zootopia”. Mit rosa Innenräume im viktorianischen Stil gestaltet und mit Skulpturen von Officer Judy Hopps und Nick Wilde. Hier könnt ihr mehr als 20 Sorten handgemachtes Eis genießen. Sowie Sorbets, Süßigkeiten und Leckereien. 
Skipper Society
Diese Themenlounge in der Nähe der Grand Hall, ist angelehnt an die Dschungelcruise der Disney Parks. Die Einrichtung ist im Camp Stil gehalten. Man entdeckt vieles von der berühmten Attraktion. Von einem skurrilen affenförmigen Kronleuchter über Postkarten bis hin zum Gepäckanhänger. Unter einem Blätterdach aus Dschungellaub könnt ihr euch Cocktails und Snacks gönnen. Dazu genießt ihr Live Unterhaltung.
Periscope Pub
Dieser Pub ist inspiriert von dem Disney Film “20.000 Meilen unter dem Meer” aus dem Jahr 1954. Das Design der Innenräume im U-Boot-Stil erinnert an das 19. Jahrhundert mit Steampunk Einflüssen. Ein geheimnisvolles Fenster lässt in die Tiefen des Ozeans schauen. So dass ihr das Gefühl habt, bei Kapitän Nemo auf der Nautilus zu sein. Auf einem Teppich in der Mitte des Raumes ist Kapitän Nemos Erzfeind, der Riesenkalmar abgebildet. 
So wie:
Gleich neben der Grand Hall servieren zwei Cafes eine Auswahl an Kaffee, Tee, Getränken und Snacks. Die Cafes sind inspiriert von zwei Disney Prinzessinnen: Moana und Mulan. Das Hei Hei Cafe und das Jade Cricket Cafe. Beide Cafes sind thematisch zu den Filmen eingerichtet und zeigen viel Liebe zum Detail.
 
Auch die beliebten exklusiven Restaurants für Erwachsene, die man bereits von anderen Schiffen der Disney Cruise Line kennt, sind auf der Treasure zu finden. Im Palo Steakhouse, im Enchanté von Chefkoch Arnaud Lallement und im The Rose, einer exklusiven Bar für Erwachsene, die vom Disney Film “Die Schöne und das Biest” inspiriert ist, könnt ihr euch kulinarisch verwöhnen lassen.

Spaß und Unterhaltung ohne Ende auf der Disney Treasure

AquaMouse: Curse of the golden Egg
Auch an Bord der Disney Treasure gibt es eine AquaMouse, genauso wie auf der Disney Wish. Rutschspaß für Klein und Groß mit Mickey und Minnie Mouse.
Hero Zone & Wonderland and Neverland Cinema
Unterhaltung für die ganze Familie bietet die Hero Zone mit actiongeladenen Herausforderungen und Wettbewerben im Gameshow-Stil. Die Wonderland und Neverland Cinemas sorgen für Kinoerlebnis an Bord. Hier werden Disney, Pixar, Marvel u.a. Filme gezeigt. Hier ist Familienunterhaltung für Klein und Groß garantiert.
Disney Treasure Aqua Mouse
Zusätzlich wird es die Bühnenproduktion im Walt Disney Theatre mit “Die Schöne und das Biest” geben. Sowie eine noch völlig geheime Show, auf die wir schon sehr gespannt sind. Doch das wird nicht alles sein. Lasst euch überraschen.
 

Wellness im Sense Spa

Im Sense Spa findet ihr Erholung pur. In dieser Oase der Ruhe werden Spa- und Schönheitsbehandlungen angeboten. Das Spa verfügt über private Behandlungsräume sowie Dampf- und Aromatherapieräume. Während das Sense Fitness modernste Trainings- und Wellnesseinrichtungen für euch bereithält.
 

Weitere Infos folgen!!

Alle Bilder bis auf das Restaurant 1923 © Disney

Mehr Informationen über die Disney Cruise Line, oder entsprechende Angebote, findet ihr HIER.

Die Kabine auf der Disney Wish

Wir hatten eine Außenkabine mit privater Veranda. Sie befand sich auf Deck 8 und hatte die Nummer “8580”.

Als wir die Tür zu unserer Kabine öffneten, waren wir ganz gespannt, wie wir die nächsten vier Tage wohnen werden. In Filmen und TV Sendungen sehen Kabinen auf Kreuzfahrtschiffen immer klein und beengt aus. Das hatten wir hier überhaupt nicht.

Wir hatten eine wunderschöne Kabine im Thema des Disney Films “Küss den Frosch”. Ein großes Doppelbett mit einer Tagesdecke, auf der der Schriftzug der Disney Wish zu lesen war. Über dem Bett hing ein Bild mit einer Szene aus dem Film.  Außerdem hatten wir ein Sofa mit Beistelltisch. Toilette und Bad waren getrennt und relativ geräumig. Ebenso war Platz für einen großen Kleiderschrank mit Safe, einem Fernseher, sowie eine Schrankwand, in der ein Kühlschrank, ein Spiegel und eine Ablagefläche integriert waren. Insgesamt sehr wohnlich eingerichtet.

Mehrmals waren wir uns einig, “Hier könnten wir auch viel länger als vier Nächte wohnen”. Doch unser persönliches Highlight war unsere Veranda. Die erstaunlich groß war. Darauf standen zwei Stühle und ein kleiner Tisch. Auf dieser hatten wir einige traumhafte Stunden verbracht. Morgens beobachteten wir den Sonnenaufgang, abends den Sonnenuntergang. Auch nachts, wenn das Schiff auf voller Fahrt war, hatten wir oft auf das Meer geschaut und geträumt.

Eine sehr schöne Kabine, die mit einem gehobenen Hotelzimmer mehr als Stand halten kann. Jeden Abend waren aus den Handtüchern verschiedene, aufwendige Figuren gefaltet. Die ein absoluter Blickfang waren. Auch der Service durch unseren zuständigen Steward suchte seines gleichen. Wir haben uns bei unserer “4 Nächte Bahamian Cruise” sehr wohl gefühlt.

Unseren ausführlichen Reisebericht auf der Disney Wish findet ihr hier!

Mehr Informationen über die Disney Cruise Line, oder entsprechende Angebote, findet ihr HIER.

Disney Cruise Line in Singapur

Die Disney Cruise Line und Singapore Tourism Board kündigen magische Kreuzfahrten nach Südostasien an.

Eine Zusammenarbeit wurde beschlossen um ab 2025 für mindestens 5 Jahre exklusiv in Singapur einen Heimathafen für ein brandneues Disney Kreuzfahrtschiff zu haben. Weitere Einzelheiten über die Jungfernfahrt, Reiserouten und Erlebnissen an Bord werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Wir sind sehr gespannt.

Dort gibt es jede Menge zu entdecken. Denn Singapurs strategische Lage, erstklassige Flugverbindungen und Hafeninfrastruktur machen es zu einem florierenden Drehkreuz in Südostasien. Einer vielfältigen Region mit über 40 UNESCO-Welterbstätten.

Für das dafür vorgesehene neue Schiff schätzt die Disney Cruise Line die Passagierkapazität auf etwa 6.000 mit rund 2.300 Besatzungsmitgliedern.

Es wird eines der ersten Schiffe der Kreuzfahrtindustrie sein, das mit grünem Methanol, einem der emissionsarmsten verfügbaren Kraftstoff, betrieben wird. Der Bau soll bei den MV Werften in Wismar, Deutschland unter der Leitung der Meyer Werft abgeschlossen werden.

Also seid bereit, wenn sie Disney Cruise Line in Singapur anlegt

Unserer Meinung nach ist Südostasien ein toller und vielversprechender Markt. Auch sind wir sehr auf das neue Kreuzfahrtschiff der Flotte gespannt. Mit dem umweltfreundlichen Antrieb eine richtige Investition in die Zukunft.

Lest auch unseren Erlebnisbericht auf dem Disney Schiff, der Disney Wish. Hier kommt ihr zum Beitrag.

Mehr Informationen über die Disney Cruise Line, oder entsprechende Angebote, findet ihr HIER.

Unser Reisebericht auf der Disney Wish 2023

Wir haben es getan. Wir haben uns einen Traum erfüllt und eine Kreuzfahrt auf einem Disney Schiff gemacht. Durch die Corona Pandemie war es fast zwei Jahre kaum, bzw. nur schwer, möglich eine größere Reise zu machen. Ausserdem hatten wir beide während dieser Zeit einen runden Geburtstag. So hatten wir uns entschlossen uns diese Reise zu gönnen.
Bei der Planung fiel die Wahl sehr schnell auf das neueste Schiff der Disney Cruise Line Flotte, die Disney Wish. Anfang des Jahres 2022, und zwar am 11. Februar 2022, war in der Meyer Werft in Papenburg in Deutschland die Disney Wish vom Stapel gelaufen. Dieses Spektakel hatten wir aufmerksam über alle Social Media Kanäle verfolgt. Da verliebten wir uns schon in dieses Schiff. Wir träumten damals schon von einer Reise auf der Disney Wish.

Ein Traum wird wahr

Anfang Juni 2022 war es dann soweit. Wir machten Nägel mit Köpfen. Wir einigten uns für Anfang Januar 2023 als Reisezeit und buchten eine Kabine auf der Disney Wish. Auch nicht zuletzt deshalb, weil der Preis für eine Kabine mit Veranda da nur die Hälfte, im Gegensatz zum August, kostete. Aber auch der Hurricane Saison und der Hitze und Schwüle im August wollten wir im Januar aus dem Weg gehen. Unsere einzige Bedingung an uns war, dass es eine Kabine mit Balkon, bzw. Veranda sein sollte. Es war unsere erste Kreuzfahrt.

reisebericht disney wish 2023

Wir wussten nicht wie es uns dabei ergeht. Wird es uns übel werden, oder nicht? Der Gedanke war einfach, wir wollten unbedingt Zugang zu Frischluft in unserer Kabine haben. Ausserdem hat uns die Idee gefallen, auch mal gemütliche Momente unter uns auf der Veranda zu erleben. Einfach auf das Meer hinaus zu schauen und zu entspannen und zu träumen.

Ein paar Daten zum Schiff

Reisebericht Disney Wish 2023
  • Länge/Breite:  ca. 341 m / ca. 39 m
  • Tiefgang: ca. 9 m
  • Geschwindigkeit: 23 Knoten
  • Besatzung: 1.555
  • Passagiere: 4000
  • Kabinen: 1250
  • Sie wird mit Flüssigerdgas LNG betrieben.

Die Disney Wish ist das fünfte und aktuell das neueste Kreuzfahrtschiff der Disney Cruise Line, einer Tochtergesellschaft der Walt Disney Company. Sie ist das größte Schiff der Flotte und das erste der Triton-Klasse. 

Jetzt war nur noch Warten angesagt. Vorfreude soll ja bekanntlich die schönste Freude sein. Naja! Nicht wenn man dabei fast verrückt wird. Wir haben uns gleich nach der Buchung die Disney Cruise Line Navigator App heruntergeladen. Da kann man im Sekundentakt einen Countdown herunterzählen sehen. Unserer startete bei noch 271 Tagen. Anfangs noch sehr weit entfernt, ging aber auch diese Zeit sehr schnell vorbei.

Die Reise beginnt

Bevor es aber los geht, sind hier ein paar Angaben zu unserem Reiseverlauf. Am 1. Januar 2023 ist unser Flugzeug von Frankfurt in Richtung Orlando gestartet. Da unser Schiff erst am Montag den 2. Januar in See stach, hatten wir uns noch ein Hotel für eine Nacht, direkt am Hafen Port Canaveral, genommen. Unsere 4 Nächte Bahamian Cruise ging von Montag den 2. Januar 2023 bis Freitag den 6. Januar 2023. Wenn wir schon mal in Orlando in Florida sind, war es für uns klar, dass wir auch dem Walt Disney World einen Besuch abstatten werden. Also haben wir noch acht Nächte dort verbracht. Letztendlich sind wir am 14. Januar 2023 wieder zurück nach Frankfurt geflogen.

Gegen 19:20 Uhr sind wir am internationalen Flughafen in Orlando gelandet. Zu unserem ersten Hotel haben wir dann ein völlig überteuertes Taxi genommen. Das würden wir heute auch nicht mehr machen. Heute würden wir uns einen “Uber” kommen lassen. Vielleicht wollten wir nach 10h Flug einfach nur schnell auf unser Zimmer. Das Hotel für die erste Nacht am Port Canaveral war das “Country Inn & Suites by Radisson”. Das etwa 46 Meilen vom Flughafen entfernt war, aber nur noch ca. 3 Meilen vom Hafen.

Wir hatten großes Glück, denn wir hatten die Boarding-Gruppe 1 für das Betreten des Schiffes bekommen. Daher konnten wir gleich um 11 Uhr am Morgen einchecken. Im Vorfeld wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man bitte erst zur angegebenen Uhrzeit zum Terminal kommen sollte. Einfach um die Menschenmenge etwas unter Kontrolle zu haben. Dank des kostenlosen Shuttles, das vom Hotel angeboten wurde, waren wir pünktlich am Hafen. Wo wir auch gleich unseren ersten WOW-Moment hatten. Denn als das Shuttle in den Hafen fuhr, hatten wir das erste Mal den Blick auf die Disney Wish.

Reisebericht Disney Wish 2023
Country Inn & Suites by Radisson

Was für ein gewaltiger Moment, der uns sichtlich ergriffen hatte. Denn sie sah noch schöner und größer aus, wie wir es von den Bildern her kannten.

Unser Gepäck wurde uns schon an der Shuttlehaltestelle abgenommen, so dass wir uns gleich in die Reihe für die erste Boardinggruppe stellen konnten. Das Einchecken war erstaunlich unkompliziert. Fast schon magisch. Reisepass und Esta-Bescheinigung mussten wir auch hier bereithalten.
Schon beim Betreten des Terminals wusste man gleich, dass man nun in der Disney-Blase ist. Eine Menge Zeichnungen mit den Disney-Charakteren, wie Mickey, Minnie, Donald und Co, zierten die Wände.
Auf einer Aussichtsplattform konnte man das Schiff, und das Treiben vor ihm, beobachten. Die Vorfreude war enorm.

Welcome aboard: the Gref family

Nachdem wir die Gangway zum Schiff passiert hatten, kamen wir in einen großen Saal. Die von einem Märchenschloss inspirierte Grand Hall. Gleich beim Betreten des Schiffes wurde man über Lautsprecher willkommen geheißen. Ein Cast Member/Animateur sagte durch ein Mikrofon die Worte: “welcome aboard, the Gref family”. Gut hörbar schallte dieser Satz durch die Grand Hall. Jetzt wusste jeder, dass wir da waren. 🙂

Jedes Kind erhielt bei der Einschiffung einen Wunschzauberstab. Mit dem es sich bei der Einschiffungsfeier seinen ersten Wunsch erfüllen konnte. Cast Member verteilten sie an die Kinder. Das nahm man aber nicht sehr genau. Auch viele Erwachsene bekamen einen. So auch wir. Einfach ein schönes Souvenir. In kurzen Abständen war auch immer ein kurzes Programm auf der kleinen Bühne geboten. In einer Zeremonie brachten die Kinder mit ihren Zauberstäben, also auch wir, die Grand Hall zum Funkeln. Was in der großen Halle gleich mal Eindruck hinterließ. Von einem kleinen Balkon, oberhalb der Bühne winkten uns und den anderen Gästen ein Disney-Prinzenpaar zu. Bei uns waren es erst Cinderella und Prince Charming, sowie etwas später dann Tiana und Prinz Naveen. Insgesamt eine gelungene Begrüßung.

Reisebericht Disney Wish 2023
Reisebericht Disney Wish 2023

Die Grand Hall selbst ist schon ein wirklicher Hingucker. An der sehr hohen Decke hängt ein großer, märchenhafter Leuchter, den man von überall in der Halle sehen kann. Eine Treppe, wie sie in einem Märchenschloss stehen könnte, führt in das erste von zwei Stockwerken. Was aber genaugenommen Deck vier ist. Gleich neben der Treppe steht eine goldfarbene Statue, die Cinderella in ihrem Prinzessinnenkleid darstellt. Zu der Szene gehört aber noch ihre Katze “Luzifer”, die sich hinter ihr räkelt. Mit dem großen Teppichboden und den Farben an der Decke und den Wänden hat man, meiner Meinung nach, ein echtes märchenhaftes Umfeld geschaffen. Die Charaktere, wie z.B. die Prinzenpaare, aber auch die Figuren, die immer wieder auf den Stockwerken auftauchten, taten ihr übriges. Denn Kapitänin Minnie und Kapitän Mickey, sowie Goofy, Daisy, Pluto und Chip und Chap tauchten immer wieder in ihren Seemanns-, bzw. Matrosenkleidern auf. Sie standen dann für Fotos und Autogramme bereit.

Es gab also schon zu Beginn so vieles zu erleben, obwohl wir bis jetzt noch nicht über die Grand Hall hinaus gekommen waren.

Reisebericht Disney Wish 2023 - Unsere Kabine

Nachdem wir noch etwa zwei Stunden Zeit hatten das Schiff zu erkunden, durften wir dann ab 14 Uhr endlich in unsere Kabine. Sie befand sich auf Deck 8 und hatte die Nummer “8580”. Diese mussten wir auf dem riesigen Schiff erst einmal suchen. Gesucht…..gefunden!!

Wie oben schon erwähnt, war unsere einzige Bedingung, dass es eine Kabine mit Balkon, bzw. Veranda sein sollte. Das war uns so wichtig, dass wir auch bereit waren, den Aufpreis dafür zu bezahlen.
Wir gingen den langen Gang entlang zu unserer Kabinennummer. Unsere Koffer standen schon bereit vor der Tür. Auch unsere Zimmerkarten, welche gleichzeitig auch unsere Bordkarten waren, waren an der Tür angebracht. Diese Bordkarten werden auf der gesamten Kreuzfahrt eines der wichtigsten Utensilien sein. Sie werden nicht nur zum Öffnen der Kabinentür gebraucht, sondern sind auch unerlässlich beim Verlassen, und wieder Betreten des Schiffes. Sie weisen euch also als Passagier des Schiffes aus.

Wir öffneten die Tür und waren ganz gespannt, wie wir die nächsten vier Tage wohnen werden. In Filmen und TV Sendungen sehen Kabinen auf Kreuzfahrtschiffen immer klein und beengt aus. Das hatten wir hier überhaupt nicht. Wir hatten eine wunderschöne Kabine im Thema des Disney Films “Küss den Frosch”. Ein großes Doppelbett mit einer Tagesdecke, auf der der Schriftzug der Disney Wish zu lesen war. Über dem Bett hing ein Bild mit einer Szene aus dem Film.  Außerdem hatten wir ein Sofa mit Beistelltisch. Toilette und Bad waren getrennt und relativ geräumig. Ebenso war Platz für einen großen Kleiderschrank mit Safe, einem Fernseher, sowie eine Schrankwand, in der ein Kühlschrank, ein Spiegel und eine Ablagefläche integriert waren. Insgesamt sehr wohnlich eingerichtet. Mehrmals waren wir uns einig, “Hier könnten wir auch viel länger als vier Nächte wohnen”. Doch unser persönliches Highlight war unsere Veranda. Die erstaunlich groß war. Darauf standen zwei Stühle und ein kleiner Tisch. Auf dieser hatten wir einige traumhafte Stunden verbracht. Morgens beobachteten wir den Sonnenaufgang, abends den Sonnenuntergang. Auch nachts, wenn das Schiff auf voller Fahrt war, hatten wir oft auf das Meer geschaut und geträumt.

Set Sail on a Wish

Es geht los!! Die Disney Wish startet mit uns an Bord ihre 4 Nächte Bahamian Cruise

Alle Gäste waren an Bord. Die Kabinen waren bezogen. Die verpflichtende Seenotrettungsübung war erledigt. Unser Abenteuer konnte nun beginnen. Wir wären nicht auf einem Disney Schiff, wenn nicht Kapitänin Minnie und Kapitän Mickey höchstpersönlich, das Auslaufen mit einer feierlichen Zeremonie eingeleitet hätten. Wir versammelten uns alle auf dem Oberdeck. Mittig der beiden Schornsteine und zwischen der beiden Rutschen, der “Aqua Mouse”, ist ein großer Bereich mit einer Bühne. Über der in einem der Schornsteine ein großer Bildschirm eingelassen ist.

Reisebericht Disney Wish 2023

Direkt über der Bühne befinden sich noch drei etwas kleinere Monitore. Pünktlich um 16:30 Uhr begann die Show. Mickey, Minnie und deren Freunde, sowie die Animateure des Schiffs, sorgten mit Musik und Tanz für gute Stimmung. Damit wurden symbolisch die Segel gesetzt. Ohne, dass wir es merkten, hatte das Schiff vom Pier abgelegt.Als wir nach der Show über die Reling schauten, war die Disney Wish schon etwa zwanzig Meter davon entfernt. Es ging also los. Wir waren jetzt offiziell Kreuzfahrer, bzw. Disney Cruiser.

Ein aufregender Tag geht langsam zu Ende

Wir hatten also endlich abgelegt. Wir gingen zum vorderen Teil des Schiffes um die Fahrt aus Port Canaveral auf das offene Meer zu beobachten. Für mich war das ein ergreifender Moment. Es war erstaunlich ruhig. Es gab keine Motorengeräusche. Nur der Wind und das Rauschen des Meeres waren zu hören. Die Ruhe wurde aber kurz unterbrochen, als die Durchsage kam, dass gleich das Schiffshorn zu hören sein wird. Allen Gästen die auf Lautstärke empfindlich sind, wird empfohlen, sich die Ohren zuzuhalten. Zu unserer Überraschung wurde nicht nur ein einfaches Horn geblasen, sondern eine aus dem Disney Song “A Dream is a Wish your Heart Makes” stammende Melodie. Sowie das Theme der Star Wars Filme. Das war, wie versprochen, sehr laut. Wir waren schon etwas beeindruckt.

Als um 18 Uhr dann auch die Shops des Schiffes öffneten, gingen wir erstmal auf Shoppingtour. Da wir für die zweite Runde beim Abendessen eingeteilt waren, war unsere Dinner-Zeit jeden Abend um 20:15 Uhr. Um den Abend gebührend abzuschließen tranken wir noch in der “Star Wars Hyperspace Lounge” gemütlich einen Cocktail. Zum Essen und zu den Bars aber später mehr.

Reisebericht Disney Wish 2023
Wir verlassen Orlando
Reisebericht Disney Wish 2023
Wir genießen den Sonnenuntergang

Reisebericht Disney Wish 2023 - Erster Halt Nassau

Nachdem das Schiff die ganze Nacht durchgefahren war, kamen wir am nächsten Tag in der Hauptstadt der Bahamas, in Nassau, an. Die Disney Wish war an diesem Morgen schon das vierte Kreuzfahrtschiff, das am Hafen anlegte. Wir hatten keinerlei Ausflüge im Vorraus gebucht. Unser Plan war es, einen schönen Stadtbummel durch Downtown zu machen. Irgendwo etwas gutes zu essen und ein paar Souvenirs und Mitbringsel zu besorgen. Nach dem Frühstück packten wir dann unsere Sachen und gingen mit unserer Bordkarte vom Schiff.

Das Erste, was einem schon am Pier begegnete, waren die enormen Menschenmassen. Denn die Gäste von vier Kreuzfahrtschiffen bahnten sich den Weg in die City. Überall standen Einheimische und boten verschiedenste Aktivitäten an. Ob es Glasbootfahren war, schwimmen mit Schweinen und Delfinen, oder das Vermieten von Autos, Roller und Quads. Das alles ließen wir aber hinter uns. Unser Ziel war ja Downtown.
Das was wir erhofften zu finden, blieb uns aber verborgen. Die Stadt war sehr voll und sehr laut. Ausserdem gab es ein erhebliches Verkehrsaufkommen. Es roch nach Abgasen. Deshalb flüchteten wir erst mal in einen Starbucks. Der Plan: Nach einem Kaffee sieht die Welt bestimmt anders aus. Aber weit gefehlt. Der Kaffee war zwar ok, aber das Geschehen in der Stadt war nach wie vor sehr anstrengend. Uns wurde immer mehr klar, dass es uns schnell wieder zum Schiff zurück zog. Nachdem wir in ein paar Touristen-Shops unsere Mitbringsel besorgt hatten, machten wir uns wieder auf den Weg zum Hafen.

Reisebericht Disney Wish 2023
Fotopoint am Hafen von Nassau

Wieder zurück auf der Disney Wish, genossen wir den Rest des Tages mit den Annehmlichkeiten des Schiffes. Ausserdem war für 18:00 Uhr eine broadwayreife Aufführung eines Musicals über Arielle im “Walt Disney Theater” angekündigt. Die wollten wir keinesfalls verpassen. Bei einem Kaffee waren wir mit anderen Gästen ins Gespräch gekommen. Auf unsere Frage, was man denn bei einem Stop in Nassau unternehmen sollte, sagten sie trocken: “Auf dem Schiff bleiben”.

Falls es uns mal wieder hier her verschlägt, werden wir es mal mit gebuchten Ausflügen versuchen.
Wir werden sehen!!

Die Disneyeigene Privatinsel: Castaway Cay

Das zweite Ziel unserer Kreuzfahrt war die ganz in Privatbesitz befindliche Insel “Castaway Cay”. Was bedeutet, dass nur Gäste der Disneyschiffe die Insel betreten dürfen. Sie ist geographisch gesehen eine Insel der Bahamas. Ganz unumstritten ist die Insel nicht. Sie wird künstlich auf Trauminsel getrimmt und steht deshalb in der Kritik. Das ist aber ein anderes Thema. Wir werden hier nicht weiter darauf eingehen.

Eine Trauminsel ist Castaway Cay allemal. Schon das Anlegen des Schiffes ist nicht von schlechten Eltern. Wir wendeten kurz davor um 180 Grad und parkten dann sprichwörtlich rückwärts ein.
An diesem Tag waren wir zeitig mit allem fertig, und wir verließen das Schiff schon mit dem ersten Schwung Gäste. Ich möchte dabei erwähnen, dass wir bestes Wetter hatten. Die Sonne schien und es war angenehm warm. Ich wüsste nicht, was man hier bei Regen tun könnte. Vielleicht Spazierengehen im Nassen. Wir hatten das Problem zum Glück nicht.

Reisebericht Disney Wish 2023

Kaum an Land, waren schon die ersten Fotografen für Fotos parat gestanden. Die wir natürlich alle genutzt hatten. Auch frische Handtücher hat man an die Gäste verteilt. Da, wo Fotografen stehen, sind die ersten Disneycharaktere nicht weit. Kein Geringerer als Captain Jack Sparrow höchstpersönlich, war dabei die erste Anlaufstelle. Für mich ein epischer Moment.
Auf unserem Weg zum Strand trafen wir noch Mickey und Minnie, die in ihrem Strandbuggy unterwegs waren und geduldig Fotos mit den Besuchern machten.

Reisebericht Disney Wish 2023
Reisebericht Disney Wish 2023

So ging es den ganzen Tag weiter. Alles in allem lag ein schöner Strandtag vor uns. Auf dieser Insel gibt es reichlich Angebote um alle Arten von Wassersport zu treiben. Wir aber hatten uns erstmal gemütlich auf eine Liege unter Palmen gelegt und gechillt. Das Klischee war uns egal. 🙂

Manu hatte sich in den Kopf gesetzt, sich den Titel “I Run The Island” zu verdienen. Oder wollte sie auch einfach nur die Medaille haben, die man dafür bekommt. Man weiß es nicht. Aber um was geht es dabei genau? Auf Castaway Cay gibt es einen festgelegten Parcour der 5km lang ist. Alle, die es sich zutrauen, können diesen dann entlang joggen. Ausgiebige Gehphasen sind aber auch erlaubt. Am Ziel angekommen, bekommt man dann eine Medaille. So wie Manu auch. Super gemacht. Herzlichen Glückwunsch!!

Im Laufe des Tages hatten wir die Insel aber auch gemeinsam zu Fuß erkundet. Man stellt schnell fest, dass sie ganz schön weitläufig ist. Es gibt verschiedene Strände. Dazu gehören auch ein Familienstrand, wie auch ein Strand nur für Erwachsene. Ausserdem gibt es viele Möglichkeiten um sein Geld beim Shoppen los zu werden. Da spreche ich aus eigener Erfahrung. Wir zumindest waren wie in einem Kaufrausch. Dementsprechend sind wir ganz schön erschrocken, als wir den Betrag an der Kasse erfahren hatten. Wir hatten daraufhin den Cast Member an der Kasse alles nochmal scannen lassen. Es hatte aber alles seine Richtigkeit. Hilft ja nichts. 🙂
Wenn ihr nicht so gut zu Fuß seid, aber trotzdem gerne die Insel erkunden möchtet, fährt auch eine Art Tram-Bahn zu den verschiedenen Punkten der Insel.

Unser Mittagessen wurde uns an diesem Tag auf der Insel gereicht. Wir hätten aber auch an Bord essen können. An verschiedenen Bars wurden über den Tag entsprechende Cocktails angeboten. Die es natürlich auch mit den verschiedensten Getränkebechern gab. Sei es Olaf der liebenswürdige Schneemann, oder Sven das Rentier, aus Disney´s “Die Eiskönigin”. Eine Plastik-Kokosnuss gab es auch. Verhungert oder verdurstet sind wir hier nicht.

Eine sehr schöne karibische Insel mit viel Disneyflair. Unser Tag auf Castaway Cay stellte sich schnell als Highlight dieser Schiffsreise heraus. Müde aber glücklich ging es wieder auf die Disney Wish zurück. So schnell kann ein Tag vorbei gehen. Wahnsinn!!

The Pirate Night - Nichts für Landratten!!

Vorbei? Vorbei war der Tag damit noch lange nicht! An diesem Tag stand noch ein weiteres Highlight auf dem Programm: “Die Piraten Nacht”. Die ihren krönenden Abschluss mit einem beeindruckenden Feuerwerk auf hoher See fand.
Schon vor unserem Dinner gab es die erste Show. Mickey, Minnie und Freunde heizten dabei mit ihren Piraten-Outfits der Meute richtig ein. Das Ganze fand auf dem Oberdeck statt. Sie tanzten und sangen stimmungsvolle Piratenlieder.

Soweit es möglich war, sangen wir natürlich mit. Sie brachten uns in verschiedenen Schritten bei, wie man als Pirat singt, tanzt und feiert. Dabei hatten sie die Menge fest im Griff. Alle machten mit. Ein gelungener Einstieg in die Piraten Nacht.
Damit aber noch nicht genug. Nach unserem Dinner stand noch das große Finale des Piratenabends an. Satt und voller Vorfreude ging es für uns wieder zurück auf das Oberdeck. Wir hatten noch etwas Zeit und konnten uns einen guten Platz reservieren.
Das Deck füllte sich immer mehr. Alle wollten natürlich dabei sein. Aus den Boxen kamen die berühmtesten Rock Songs der 70er, 80er, und 90er. Von Queen bis Bon Jovi sangen selbst die jungen Gäste eifrig mit. Die Stimmung war super, obwohl noch niemand auf der Bühne war.

Doch dann tat sich etwas auf der Bühne. Die Live Band (The Disney Wishers) kamen auf die Bühne und übernahmen mit einer super Performance und einer weltklasse Sängerin die Musik vom Band. Sie fingen an, weitere Rock Klassiker live zu spielen. Das hat uns als Zuhörer richtig viel Spass gemacht. All das wurde mit einer coolen Bühnenshow untermalt. Dabei hatte auch Jack Sparrow seinen Auftritt. Der aus schwindelerregender Höhe aus einem der Schornsteine fiel. Natürlich angeseilt. Als dann die Band anfing die Filmmusik aus “Pirates of the Caribbean” zu spielen, fing dann auch das Feuerwerk an. Was so gut gepasst hatte. Denn die Band steigerte ihre Intensität und die Lautstärke mit der Dauer des Feuerwerks. Für mich ein epischer Moment, an den ich heute noch gerne zurück denke.

Was für ein Tag. Erst unser Abenteuer auf der Castaway Cay. Dann die “Pirates Night” mit Feuerwerk. Mehr geht, glaube ich, nicht. So viele Eindrücke.
Mit einem leisen “Yo Ho” auf den Lippen gingen wir dann in die Kabine und fielen völlig erledigt ins Bett.

Pirate Night Disney Wish

Viel Ruhe und ein Tag auf See

Am Tag nach unserem Besuch auf Castaway Cay hatten wir noch einen ganzen Tag auf See. An dem das Schiff Tempo aus der Fahrt genommen hatte. Es fuhr teilweise so langsam, dass man keine Bugwelle mehr sah. Aber nicht nur das Schiff fuhr auf halber Fahrt. Auch wir hatten uns einen gemütlichen Tag vorgenommen. Einfach mal die Seele baumeln lassen. Dabei halfen uns die vielen Liegen, die überall auf dem Schiff verteilt stehen. Zwischendurch hatten wir noch ein paar Charakter-Fotos gemacht. Unter anderem hatten wir Kapitänin Minnie, Ant-Man, sowie Rey und Chewbacca für ein Foto getroffen.
Ausserdem hatten wir viele Stunden, auch am Abend, auf unserer Veranda verbracht. Einfach mal auf das Meer schauen und träumen. Ein schöner Tag.

Reisebericht auf der Disney Wish 2023

Essen auf der Disney Wish - When you see it, eat it!!

Wenn es etwas gibt, was immer mit einer Kreuzfahrt in Verbindung gebracht wird, dann ist es wohl die Menge an Essen, das man vertilgen kann. Verhungern wird man auch auf der Disney Wish nicht. Dabei ist es aber wie mit so vielem anderem auch, es kommt immer auf einen selbst an.
Wie weiter oben schon erwähnt, waren wir in der Dinner Gruppe zwei. Für uns hieß das, dass man uns ab 20:15 Uhr in den jeweiligen Restaurants erwartete. Ich vermute mal, dass die Dinner Gruppe eins für Familien mit Kleinkindern vorbehalten ist. Wir waren an den vier Abenden in drei verschiedenen Restaurants essen. Die wurden uns aber jeweils zugewiesen. Der Grund dafür ist, dass jedes der drei Restaurants ein Themenrestaurant ist, und man ja jedes davon erleben möchte. Positiv zu sagen ist, dass wir jeden Abend, in jedem der Restaurants, die selbe Tischnummer, sowie den selben Cast Member (Kellner) für uns eingeteilt hatten. Der hatte uns immer ausführlich über die zur Auswahl der zu bestellenden Gänge beraten. Unser CM hieß “Vesko” und hatte von uns nach der Reise ein mehr als verdientes Cast Compliment bekommen.

World of Marvel:
Am ersten Abend waren wir im “World of Marvel Restaurant” zum Essen. Dort hat uns Scott Lang, alias Ant-Man, und seine Superheldenkollegin Wasp, mit lustigen Missgeschicken beim Hantieren der Pym Partikel, während dem Essen unterhalten. Das war alles über TV Monitore überall im Restaurant zu sehen. Zur Überraschung kamen aber beide noch als echte Charakter vorbei. Natürlich in ihren Heldenkostümen. Vorher hatten die Kellner ein künstliches, übergroßes Mickey Eis aus der Küche geholt.

Reisebericht Disney Wish 2023

Welches immer noch nicht zurück verwandelt war und noch unter dem Einfluss der Pym Partikel stand. Oder wir…..das weiß man nicht genau 🙂
Das Essen war sehr lecker und mehr als ausreichend. Ein schönes und unterhaltsames Dinner im Kreise von Marvel-Superhelden.

Arendelle:
Am zweiten, sowie auch am dritten Abend unserer Reise, waren wir nach Arendelle zum Essen geladen. Schon am Eingang des Restaurantbereiches wurde man in die Welt des Disneyfilms “Die Eiskönigin” versetzt. Die Farben der Tapeten, die Möbel, aber auch die Büsten von Anna und Elsa, versetzten uns in das Königreich der beiden. Und wir waren immer noch nicht wirklich drinnen. Auch hier wurden wir an den Tisch mit der Nummer 211 gebracht. Dort erwartete uns auch schon unser Kellner “Vesko”.

Reisebericht Disney Wish 2023

Unser Tisch war in der Nähe der Showbühne. Auf der sich ein geniales Programm aus Arendelle anbahnte. Hier hatten wir echt Glück. Als erstes kam “Oaken”, der lustige Laden- und Saunabesitzer des Films auf die Bühne. Er brachte den Saal mit seiner komischen und eigenen Art, sowie mit lustigen Sprüchen zum Lachen. Ausserdem kündigte er den ersten musikalischen Auftritt an. Auf die Bühne kamen ein Gitarrist, eine Fidelspielerin und eine Sängerin. Sie waren gekleidet wie man sich Einwohner aus Arendelle vorstellt. Die drei spielten und sangen uns Lieder aus dem Film vor. Das mit einer Professionalität, wie sie nur Profis bringen können. Die Sängerin hatte eine auffallend gute Stimme. Die Fiedlerin spielte fehlerfrei. Sie hatte gegen Ende noch ein Solo hingelegt, das uns kauenden und schmatzenden Gäste zum Aufschreien brachte.
Das Highlight war dann aber, als die drei Hauptdarsteller Anna, Elsa und Kristoff mit auf die Bühne kamen. Diese sangen dann ihre Lieder des Films selbst. Wir waren sichtlich begeistert. Danach nahmen sich die drei noch Zeit, um an jedem der Tische kurz “Hallo” zu sagen. Ein tolles Dinner. Gutes Essen untermalt mit einem tollen und auch lustigen Programm.
Am zweiten Tag wurde uns aber keine Show mehr geboten. Da gab es nur das Dinner.

1923:
Am letzten Abend unserer Reise ging es für uns ins “1923”. Eine Zahl, die das Gründungsjahr von Disney wiedergibt. Ein Restaurant, wie es in “Old Hollywood” gestanden haben könnte. Vollgestopft mit Requisiten, Fotos und Zeichnungen der Disneyfilme, ist es für alle, die auch an der Geschichte von Walt Disney interessiert sind, ein kleines Paradies. Wir zumindest sind unserem Cast Member, der uns an unseren Tisch brachte, vor lauter Bestaunen der Utensilien kaum hinterher gekommen.

Reisebericht Disney Wish 2023

Es gibt zwei Abschnitte des Restaurants. Die jeweils den Geschwistern Walt und Roy Disney gewidmet sind. Auch hier trafen wir wieder auf “Vesko”, der bei all dem Stress, den die Cast Member hatten, immer noch kurz Zeit für einen Smalltalk hatte. Es gab kein Unterhaltungsprogramm für uns. Was aber auf Grund der Einrichtung nicht nötig war.
Ein würdiger Abschluss vor unserer Rückkehr nach Orlando. Gefreut hat uns auch, dass wir am Morgen der Abreise hier auch frühstücken durften. Normalerweise frühstückten wir im Marcelline Market auf Deck Acht. Da wir aber schon bis 9:00 Uhr das Schiff verlassen sollten, wurde kein Buffet, sondern Tischservice zum Frühstück geboten. Aber keine Sorge. Man konnte trotzdem soviel essen wie man wollte.

Frühstücken wie ein Kaiser. Alles was das Herz begehrt!

Gefrühstückt hatten wir im Marceline Market, das sich im hinteren Teil, auch auf Deck Acht befindet. Schon der Eingang ist liebevoll gestaltet. Große, leuchtende Blumenbeete sprießen aus der Decke. Und das in allen Farben. Ideal für ein schnelles Selfie vor dem Frühstück.
Im Frühstückssaal selbst gab es viele Stationen mit reichlich Leckereien. Es gab neben Eiern, Würstchen, Kartoffeln und Speck auch noch vieles mehr. Da ich auch morgens gerne deftig esse,

hatte ich jeden Morgen z.B. eine Platte mit verschiedem geräuchertem Lachs gegessen. Aber auch gebratene Nudeln, oder Reis, hatte ich versucht. Natürlich gab es auch alles Mögliche an Süßteilen, Müslis, Waffeln, Pancakes, Obst, und vieles mehr. Es ist gar nicht möglich alles aufzuzählen. Wer hier nichts findet, findet nirgendwo etwas.
Ein weiteres kleines Highlight für uns war die Terrasse, ganz hinten, auf der wir jeden Morgen gefrühstückt hatten. Bei bestem Wetter und traumhaftem Blick auf die Heckwelle, die durch die Schiffsschrauben ins Wasser gezeichnet wurde. Gewaltig!!
Wir waren jeden Morgen schon gegen 7:00 Uhr zur Stelle. Diese Zeit hatten wir so genossen, dass wir uns viel Zeit beim Frühstück gelassen hatten. Zwei Stunden war da nichts Ungewöhnliches. Für uns ein perfekter Start in den Tag.

Ein Cocktail in einer weit entfernten Galaxie

Um den Tag bei einem Glas Wein oder einem Cocktail,  gemütlich ausklingen zu lassen, gibt es an Bord reichlich Möglichkeiten. Wer gerne etwas mehr Action mag, der wird auf dem Oberdeck fündig. Dort kann man dann zwischen den Schornsteinen, bei lauter Musik, den Abend genießen. Für alle Anderen gibt es auf dem ganzen Schiff verteilt, genügend andere gemütliche Bars. Da wir morgens immer schon sehr früh aufgestanden waren, um den Sonnenaufgang zu beobachten, waren wir abends meist schon bei Zeit im Bett.

Reisebericht Disney Wish 2023

Doch als große Star Wars Fans wollten wir uns auf keinen Fall einen Besuch in der “Star Wars Hyperspace Lounge” entgehen lassen. Dort kann man seinen Cocktail in der Umgebung, wie sie einer Bar auf einem Sternenkreuzer nachempfunden ist, genießen. Dabei geht man immer wieder auf Lichtgeschwindigkeit, bevor man an einem anderen Ort, weit entfernt, wieder herauskommt. Es gab Cocktails mit Alkohol, bzw. Mocktails die gänzlich ohne Alkohol auskamen. Alle waren sie aber futuristisch angerichtet. Einen konnte man sogar in einer passenden Porg-Mug bekommen. Für uns war das eine sehr authentische Bar mit tollen Show-Momenten. Auch wenn sie insgesamt etwas laut war. Das hatte aber der Barkeeper mit seinen  lustigen Versuchen, die perfekte Blase für einen Cocktail zu zaubern, wieder wett gemacht.

Unsere Seereise geht leider zu Ende

Wie heisst es so schön: “Alles geht einmal zu Ende”.So ging auch unsere Kreuzfahrt viel zu schnell vorbei. Schon früh am Morgen hatten wir wieder in Port Canaveral in Orlando angelegt. Unsere Koffer hatten wir schon einen Tag zuvor gepackt. Der Abschied von “Vesko” und den anderen Cast Membern, die uns ans Herz gewachsen waren,  war uns nicht leicht gefallen. Gleich nach dem Frühstück hatten wir die Disney Wish verlassen. Auch hier wurden wieder unsere Bordkarten gescannt. Danach ging es zur Passkontrolle und wieder hinaus zu den Bus-Stationen.

Aber war unsere Reise hier beendet? Oh Nein! Ein neues Kapitel stand für uns an. Pünktlich um 9:00 Uhr fuhr uns unser Shuttle-Bus, den wir zuvor beim “Guest Service” auf dem Schiff gebucht hatten, einem neuen Abenteuer entgegen. Wir fliegen nicht den ganzen Weg von Deutschland nach Orlando, und statten nicht noch einem ganz bestimmten Ort einen Besuch ab. Wir hatten im Anschluss noch acht weitere Tage Walt Disney World eingeplant. Das mit dem Bus etwa 60 Minuten Fahrzeit entfernt war. Er fuhr uns direkt vor unser Hotel. Das Disneyhotel “Caribbean Beach Resort”.
Obwohl wir weinenden Auges vom Schiff gingen, freuten wir uns nun auf den zweiten Teil unserer Reise. Doch das ist eine andere Geschichte.

Reisebericht Disney Wish 2023

Unser Fazit:

Generell kann ich sagen, dass die Kreuzfahrt auf der Disney Wish, für uns eine echte Traumreise war. Ich denke ihr erkennt schon beim Lesen, dass wir sehr begeistert waren. Jetzt, da wir wieder ein paar Tage zuhause sind, packt uns schon wieder das Fernweh. Wir würden lieber heute als morgen wieder auf ein Disney Kreuzfahrtschiff gehen. Insbesondere auf die Disney Wish. Mal sehen, was die Zukunft bringt.

Wir haben lange überlegt, was wir denn Negatives über unsere Reise schreiben könnten. Uns ist lange nichts eingefallen. Ich bin der Meinung, dass ein Beitrag glaubwürdiger wird, wenn man auch Negatives anspricht. Das war aber gar nicht so einfach. Als weniger schön können wir vielleicht manche Preise in den Shops erwähnen. Wer da nicht aufpasst, erlebt seine Überraschung 🙂
Zu teuer fanden wir auch den Photopass. Überall auf dem Schiff, aber auch auf Castaway Cay, bekommt man die Möglichkeit auf profesionelle Fotos von einem Fotographen. Die dann mit einer Art Wasserzeichen in der Disney Cruise App angeschaut werden können. Um die Bilder in guter Quallität, ohne störende Wasserzeichen, runterzuladen, braucht man den Photopass. Der Photopass Unlimited kostet 230 Dollar. Lange hatten wir überlegt. Am Ende hatten wir aber über 200 Bilder gemacht. Also hatten wir uns dann doch für den Kauf entschieden. Letztendlich sind wir darüber aber sehr froh. Es sind viele gute Bilder von uns dabei.
Dass es uns in Nassau nicht so gut gefallen hatte, dafür kann die Disney Cruise Line nichts. Also bleiben das unsere einzigen negativen Dinge, die  uns einfallen.

In unserem Reisebericht auf der Disney Wish 2023, möchten wir euch auf unserer Reise mitnehmen. Und euch dabei zusätzlich nützliche Tipps und Informationen weitergeben. Zugegeben, er ist etwas länger geworden. Doch wüsste ich nicht, was ich davon hätte weglassen sollen. Es gab ja soviel zu erleben. Wenn ich angefangen hätte, das Schiff detailreicher zu beschreiben, hätte das sicherlich den Rahmen gesprengt. Deshalb haben wir am Schluss unseres Reiseberichtes auf der Disney Wish 2023 noch eine große Gallery angelegt, wo ihr viele Bilder des Schiffs betrachten könnt. Vielleicht sprechen die Bilder ja für sich.

Wenn ihr Fragen habt. Wenn ihr manche Dinge etwas anders seht, dann lasst es uns gerne wissen. Schreibt es in die Kommentare, oder schreibt uns eine Nachricht.

Alle Bilder © WeCanFly-dlrp.de
Photopassbilder © Disney

Mehr Informationen über die Disney Cruise Line, oder entsprechende Angebote, findet ihr HIER.

Die Taufe der Disney Wish  – Die Disney Cruise Line begrüßt ihr fünftes Schiff

Setzt das Segel für eine neue Geschichte. Die Disney Cruise Line begrüßt ihr fünftes Schiff, die Disney Wish, mit einer schillernden Tauffeier.
Sie wurde im Rahmen einer unvergesslichen Feier mit spektakulären musikalischen Darbietungen, besonderen Gästen und Charakteren aus Disney, Marvel, Pixar und Star Wars getauft. Auch Kapitänin Minnie und Mickey höchst persöhnlich wohnten den Feierlichkeiten bei.

Dabei spielten drei Make-a-Wish Kinder eine historische Rolle bei der Feier. Die Disney Cruise Line machte die Kinder zu Paten des Schiffes.
Die drei Botschafter, Colby, Megan und Jenna, repräsentierten dabei alle Disney Wish Patenkinder und rezitierten einen altehrwürdigen Segen für das Schiff. Der diesem und seinen Reisenden symbolisch Glück verleiht.
Die mit dem Tony Award ausgezeichnete Entertainerin Anika Rose (Disney Legend), bekannt als Tiana in “Die Prinzessin und der Frosch”, trug eine mitreißende Interpretation der beliebten Disney Ballade “Wishes” vor. Die den Geist des Optimismus und der Verwunderung hervorruft, der in den Stoff von Disneys neuem Kreuzfahrtschiff eingewebt ist.

Die Veranstaltung gipfelte im zeremoniellen Zerbrechen einer Champagnerflasche, wie es nur Disney kann. Mit einer Prise Feenstaub und einer Symphonie aus Pyrotechnik, Spezialeffekten, Musik und Fanfaren.

 

"Die Disney Wish verkörpert die unglaubliche Magie, die nur Disney liefern kann. Das Schiff feiert fast 100 Jahre exzellentes Geschichtenerzählen von Disney und erweckt fantastische Welten und beliebte Charaktere durch innovative Technologie und neue Ansätze zum Leben wie nie zuvor. Jedes Element der Disney Wish spiegelt unseren unermüdlichen Fokus auf unsere Gäste und alles, was sie an Disney lieben, wieder."

Die Taufe der Disney Wish

Das neueste Schiff der Disney Cruise Line erzählt mehr Geschichten als je ein Schiff zuvor. Es ist gefüllt mit einzigartiger Unterhaltung und innovativer “Premieren” vom Bug bis zum Heck. Dazu gehören berühmte Disney Attraktionen auf hoher See. Zum Bsp. die Familien Abenteuer von Frozen, und Marvel. Auch die Welt von Star Wars verspricht eine fesselnde Tour durch die Galaxie. Sowie interaktive virtuelle Quests, die
Die Taufe der Disney Wish
hinter jeder Ecke verborgene Magie freisetzen. Originale Bühnenproduktionen im Broadway Stil, Feuerwerke auf See, fantasievolle Clubs für Kinder jeden Alters werden geboten. 
 

"Wir sind ständig innovativ und schaffen große, mutige Erlebnisse für unsere Gäste, die sie auf erstaunliche neue Weise mit unseren Geschichten verbinden. Mit der Disney Wish erweitern wir die Grenzen der Möglichkeiten mit fantastischer Unterhaltung und Erlebnissen und kombinieren sie mit den beliebtesten Angeboten der Disney Cruise Line Fans. Dieses neue Schiff ist ein weiteres Symbol unserer unglaublich glänzenden Zukunft und erst der Anfang dessen, wohin wir gehen können".

Die Disney Wish startet am 14. Juli zu ihrer Jungfernfahrt. Gefolgt von drei- und viertägigen Kreuzfahrten von Port Canaveral, Florida nach Nassau, Bahamas und zu Disneys Privatinsel Castaway Cay.
 
Und wenn ihr jetzt Lust auf eine Seereise mit der Disey Wish, oder einem anderen Disney Schiff, bekommen habt, könnt ihr HIER nach Belieben stöbern.
 

Alle Bilder © Disney

Sommerrouten 2023 der Disney Cruise Line

Familienabenteuer in Europa, auf den Bahamas, in der Karibik und Alaska. Die Disney Cruise Line gibt Sommerrouten bekannt. Highlight der neuen Routen ist die erste Fahrt der Disney Dream nach Europa und die Rückkehr der Disney Wonder nach Alaska.
 
Die Disney Cruise Line bietet Familien im Sommer 2023 eine Vielzahl von Kreuzfahrten zu neuen und beliebten Häfen auf der ganzen Welt an. Zum ersten Mal haben Familien die Möglichkeit, mit der Disney Dream während ihrer ersten Saison in Europa das Mittelmeer und die Britischen Inseln zu entdecken. Auch die majestätischen Gletscher Alaskas, die sonnenverwöhnten griechischen Inseln, die Strände von Bermuda und die pittoresken Fjorde von Norwegen stehen im Sommer 2023 auf dem Programm. Buchungen sind ab dem 09. Mai 2022 möglich.
Disney Dream startet in die erste Saison in Europa
 

In ihrer allerersten Sommersaison in Europa wird die Disney Dream eine Vielzahl beliebter Ziele anlaufen. Mit Abfahrten zwischen vier und elf Nächten steuert die Disney Dream von Barcelona und Rom aus malerische Häfen im

Sommerrouten 2023 der Disney Cruise Line

gesamten Mittelmeerraum an. Darunter erstmals auch die griechischen Inseln mit den beliebten Häfen von Santorin und Mykonos. Im Spätsommer und Frühherbst wird die Disney Dream von Southampton aus nach Spanien, Frankreich, den Britischen Inseln, Norwegen und Island aufbrechen. Es werden die Häfen La Rochelle in Frankreich sowie Skjolden und Sandes in Norwegen angelaufen. Diese sind neu im Programm. Skjolden gilt als Heimat diverser Naturattraktionen und Sandnes, eine kleine Stadt außerhalb der Metropole Stavanger, ist für ihre Outdoor-Aktivitäten bekannt.

Tropische Reisen auf die Bahamas und in die Karibik ab Florida
 
Sonnenverwöhnte tropische Inseln auf den Bahamas und der Karibik erwarten euch auf drei Schiffen der Disney Cruise Line ab Florida. In ihrem ersten Sommer auf See wird die Disney Wish von ihrem Heimathafen Port Canaveral, bei Orlando, zu Drei- und Vier-Nächte-Kreuzfahrten aufbrechen. Hier läuft sie Nassau auf den Bahamas und Disneys private Inseloase Castaway Cay an. Die Disney Wish wartet mit aufregenden Neuerungen auf. Darunter Disneys erstem Frozen Themenrestaurant und AquaMouse, ein wildes Wasserabenteuer und die erste Attraktion auf See.
 
Die Disney Magic steuert im Sommer von Miami aus eine Reihe spannender Ziele an. Ab dem 27. Mai 2022 wird die Disney Magic Vier-Nächte-Kreuzfahrten zu den Bahamas, und Fünf-Nächte-Kreuzfahrten in die westliche Karibik unternehmen. Gefolgt von zwei Sieben-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche und westliche Karibik. Für doppelten Spaß sorgen ausgewählte Sommerreisen an Bord der Disney Magic. Deren Programm doppelte Tage auf Castaway Cay beinhaltet.
Sommerrouten 2023 der Disney Cruise Line
Sommerrouten 2023 der Disney Cruise Line
Sommer 2023: Kreuzfahrten nach Alaska an Bord der Disney Wonder
 
Die atemberaubende Schönheit Alaskas, gepaart mit dem Zauber von Disney könnt ihr als Passagiere auf Fünf-, Sieben- und Neun-Nächte-Reisen an Bord der Disney Wonder erleben. Diese startet ab Vancouver, Kanada. Ab Mai können Kreuzfahrer Häfen wie Ketchikan und Skagway mit ihren prähistorischen Gletschern, Goldminenrelikten sowie einer spektakulären Landschaft und Meereswelt entdecken. Drei Alaska Routen führen nach Icy Strait Point, wo es einen Küstenregenwald, Wildnistouren und Ziplining über den Baumwipfeln gibt. (Für besonders Abenteuerlustige).

Mehr Informationen über die Sommerrouten 2023 der Disney Cruise Line, oder entsprechende Angebote, findet ihr HIER.

 

Alle Bilder © Disney

Disney Wish auf hoher See – Mit der Familie in Disney Welten eintauchen. Die Disney Wish wird im Juli dieses Jahres in See stechen. An Bord erwartet Familien viel Disney Zauber. Von Leckereien, inspiriert von dem Film “Alles steht Kopf”, über ein Picknick mit den Figuren aus “Die Eiskönigin”. Bis hin zu einer Show mit den Disney Prinzessinnen, Schurken und Helden. Das neueste Schiff der Disney Cruise Line bietet eine Menge Unterhaltung.

Alles steht Kopf: Fröhliche Süßigkeiten

Im vom Pixar Film “Alles steht Kopf” inspirierten Süßigkeitenshop auf der Disney Wish findet man eine Auswahl von handgemachtem Eis, Süßigkeiten und ausgefallenen Leckereien. Das farbenfrohe Geschäft ist der Schaltzentrale im Kopf der elfjährigen Riley nachempfunden. Die von ihren Gefühlen durch den Alltag geleitet wird. Die fünf Hauptfiguren des Films werden in

Disney Wish auf hoher See

Form von Skulpturen mit Leuchtobjekten zu sehen sein. Zu den vom Film inspirierten Süßigkeiten gehören bunte Cupcakes, die die fünf Emotionen: Freude (Zitrone), Kummer (Blaubeere), Ekel (Pistazie), Wut (Red Velvet) und Angst (Kaugummi), darstellen.

Olafs königliches Picknick

Disney Wish auf hoher See

Bei diesem Erlebnis im Restaurant Arendelle intereagieren Familien mit Kindern zwischen 3 und 12 Jahren mit Olaf, Anna, Elsa und Kristoff aus dem Film Die Eiskönigin. Und genießen musikalische Liveauftritte beliebter Songs wie “Let it Go”.

Unter der Leitung von Baronin Dagmar Birgir, der lebhaften Hofdame von Königin Anna, servieren die Schlossmitarbeiter köstliche Sommerleckereien und Picknickgerichte. Die Kinder erhalten besondere Andenken.
Darunter eine nordisch angehauchte Mandoline, die sie beim Mitsingen des beliebten Songs “Reindeer(s) are better than People” mit Kristoff ausprobieren können.

Mitreißende Erzählungen und interaktive Shows

Disney Cruise Line komibiniert auf ihrem neuesten Schiff innovatives Design und neueste Technologien, um die nächste Generation von Unterhaltungsmöglichkeiten für Familien an Bord zu schaffen. Mitreißende Geschichten und interaktive Shows lassen Gäste daran teilhaben. Beispielsweise in der Grand Hall, in der Luna Bar oder der Hero Zone.
 

Die von einem Märchenschloss inspirierte Grand Hall verwandelt sich durch eingebaute Spezialeffekte und der ersten Atriumbühne auf einem Disney Schiff in ein Theater. Ein königlicher Gruß erwartet die Gäste, wenn sie die glitzernde Grand Hall zum ersten Mal betreten. Jedes Kind erhält bei der Einschiffung

Disney Wish auf hoher See

seinen eigenen Wunschzauberstab. Mit dem es sich bei der Einschiffungsfeier den ersten Wunsch erfüllen kann. Bei royalen Begegnungen treffen Gäste in der Grand hall auf ihre Lieblingsprinzessinnen. Und im Rahmen der spielerischen Show “Wer versteckt sich hinter dem Vorhang?” erraten Passagiere die Identität von verstreckten Disney Figuren. Am letzten Abend kehren die Kreuzfahrer in die Grand Hall zurück. Und erheben gemeinsam mit der guten Fee ihren Zauberstab, um eine spektakuläre Abschiedsshow mit ihren Liebingsfigurgen und besonderen Spezialeffekten zu starten.

Disney Wish auf hoher See - Die Luna Bar

Disney Wish auf hoher See

Die Luna Bar ist ausgestattet mit einer zweistöckigen LED-Bildschirmwand und einer Bühne. Sie bietet eine Vielzahl von Live Shows, bei denen Familien gemeinsam lachen und singen können. Im Rahmen der “Villains Game Night” versuchen Gäste, Disney Quizfragen zu beantworten. Während sie von Disney Schurken

wie Cruella de Vil, Gaston, Hades und Maleficent auf dem Bildschirm verhöht werden. Die “Disney Songbook” stehen die Passagiere im Rampenlicht. Wähend sie Disney Songs singen und ihr Talent vor einem Livekamerateam präsentieren. Das den Auftritt auf die große Leinwand projiziert. Beim interaktiven Erlebnis “Disney Uncharted Adventure” schließen sich Gäste zusammen, um gemeinsam gegen einen Disney Bösewicht zu kämpfen.

Die Hero Zone

Die Hero Zone ist eine neue Kategorie aktiver Familienerlebnisse im Portfolio von Disney Cruise Line. In der futuristischen Sportarena verschmelzen körperliche Aktivität und Fantasie miteinander. Gäste testen ihre Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer bei den

Disney Wish auf hoher See

Incredi-Games. Die von den dynamischen Charakteren des Pixar Films Die Unglaublichen inspiriert sind. Beim Erlebnis Jack-Jack´s Incredible Diaper Dash kämpfen die kleinsten Gäste um den Titel des Windelrennen Champions. Während sie über eine sechs Meter lange Strecke krabbeln.

Noch mehr Familienspaß

Wie es sich für Disney Cruise Line gehört, bietet die Disney Wish ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm. Große und kleine Gäste können mit Mickey und Minnie Maus tolle Abenteuer erleben. Mit den Charakteren aus Die Eiskönigin ein köngliches Fest feiern. Sich mit den Avengers bei einem MARVEL Kino Dinner zusammentun und in eine weit, weit entfernte Galaxie bei einem Star Wars Erlebnis reisen. Oder eine Original Theateraufführung von “Die kleine Meerjungfrau” im Broadway Stil genießen.

Jungfernfahrt und Eröffnungssaison

Die Disney Wish sticht am 14. Juli 2022 zu ihrer Jungfernfahrt in See. Ab Port Canaveral in Florida fährt das Schiff im Rahmen von drei oder vier Nächten dauernden Kreuzfahrten Nassau auf den Bahamas sowie Disney´s Privatinsel Castaway Cay an.
 

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt in See zu stechen, könnt ihr HIER nach Belieben stöbern.
Ahoi!!

Alle Bilder © Disney